Der Mythos lebt...




Moderatoren: Elk Woman, Bärbel

Der Mythos lebt...

Beitragvon Elk Woman » Sa 2. Jun 2012, 00:21

"Bigfoot" geistert wieder einmal in Indian Country ( oder ist das schon das mediale "Sommerloch"..? ;) )

Zitat:

"ABC News berichtet, dass eine Gruppe von Gymnasiasten mit einer Videokamera und mit blitzschnellem Instinkt den mythische Bigfoot während eines Klasse-Projekt in der Wildnis von Idaho in der Nähe von Mink Creek gefilmt haben:

It just didn’t look human-like. I don’t know what that is, it’s not a bear, it’s not a moose or anything. It was big and bulky and black,” said the student to ABC News’ Idaho affiliate (he did not want want to be identified on camera.)"

http://indiancountrytodaymedianetwork.c ... dge-115909


Dazu auch:

http://indiancountrytodaymedianetwork.c ... ntry-40038


Aber vielleicht war`s eben auch nur etwas analog dieser Begegnungen :? :mrgreen: :

http://www.bild.de/news/mystery-themen/ ... .bild.html



Wünsche allen ein schönes Weekend
(und immer schön die Kamera bei der Hand, man weiß nie wer einen begegnet :lol: )


LG,

elk
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4720
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

von Anzeige » Sa 2. Jun 2012, 00:21

Anzeige
 

Re: Der Mythos lebt...

Beitragvon Bärbel » Sa 2. Jun 2012, 06:50

Das mit dem "Bigfoot" halte ich ja für Quatsch, aber an

Elk Woman hat geschrieben:(und immer schön die Kamera bei der Hand, man weiß nie wer einen begegnet :lol: )


da ist was dran. Seit langsam zwei Jahren versuche ich die zwei Bussarde zu fotografieren, die auf dem Hügel vor unserem Haus wohnen. Ich sehe sie bald täglich und da sie dann immer rufen, scheint es fast so, als würden sie mich auch sehen. Aber zum fotografieren sind sie entweder zu hoch oder die Kamera nicht zur Hand. Hole ich die Kamera, sind sie wieder zu hoch, sobald ich zurückbin. (Ist ihr rufen etwa doch kein "Hallo" sondern "Ätschibätsch"? Hmmm ... ) Pfingsten war ich dann mit Familie und Fahrrad unterwegs und hatte aus Platzmangel nicht die große Kamera sondern nur so ein Ding in Handygröße dabei. Und was sehen wir? Zwei Bussarde, herrlich kameratauglich tief für bald 10 Minuten am Stück ... aber die passende Kamera war 15 km entfernt
big_cry

Gruss
Bärbel
Benutzeravatar
Bärbel
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 377
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 07:22

Re: Der Mythos lebt...

Beitragvon Elk Woman » Sa 2. Jun 2012, 13:46

Hi Bärbel,

nicht weinen, denn scheinbar seit ihr nur als "Radfahrer" nicht so interessant gewesen.., wovon sich die Bussarde zuerst überzeugen wollten. :P

Interessanter Artikel dazu :
http://www.nordbayern.de/region/schwabach/bussard-attackiert-jogger-1.2115380

Also, falls Du "ihn hautnah erleben möchtest".., bis Juli ist noch die Möglichkeit wenn Du für euern Triathlon trainierst :mrgreen:
(Sorry, war natürlich ein böser Scherz ! Aber bei unserer Größe .., hätte ich eher die Befürchtung, dass er unsereins mit seiner natürlichen Beute verwechselt. :lol: )

(Habe oftmals bei Flugshow`s versucht diverse Greifvögel im Flug zu fotografieren, aber meist wars dann ein Zufallstreffer, die sind einfach zu flink in der Luft und da ist wohl eher eine vorherige Flugbahnberechnung von Nöten , sonst hat man eher ein reines Himmelsbild. :D )

LG,

elk
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4720
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Der Mythos lebt...

Beitragvon Elk Woman » Sa 2. Jun 2012, 14:09

Als kleine Entschädigung für Dich, ein solches "Zufallsfoto" von mir , aber ist von einem "Milan" / siehe Schwanzspaltung
in Oesterreich; Salzburger Land.
Leider künstlerisch nicht sooo.. wertvoll die Aufnahme.
(Lasse ihn also aus Speichergründen demnächst wieder weiterfliegen :P )

Nun warte ich aber auch auf Dein Bussard-Foto.

Herzlichst

elk

Img_1343.jpg
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4720
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Der Mythos lebt...

Beitragvon Bärbel » Sa 2. Jun 2012, 19:59

Hallo Elk,

tja, mit einer ähnlich "künstlerisch wertvollen" Aufnahme von einem meiner zwei Bussarde hier kann ich auch dienen:

Bild

Ein facebook-Bekannter von mir war jedoch vor einiger Zeit in Vancover auf einem Filmdreh. Dort hüpften gleich eine ganze Gruppe von Adlern rum (keine Filmtiere, wirklich frei lebende!). Und das hier hat er plötzlich mit seinem Handy gemacht:

Bild

Gruss
Bärbel
Benutzeravatar
Bärbel
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 377
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 07:22

Re: Der Mythos lebt...

Beitragvon Elk Woman » Sa 2. Jun 2012, 23:37

Wow, Bärbel,

wir entdecken noch unsere Talente als Tierfilmer :mrgreen:
Interessant aber die Gegenüberstellung unserer beiden Amateuraufnamen im Hinblick der Silhouetten der Greifvögel.

Das Foto mit dem Adler ist echt "gewalltig", das erinnert mich an die Warnung eines Falkners, dass Adler nicht ganz ohne.. sein können gegenüber Fremden. ( Und der greift, wie es ausschaut, sogar "beutegemäß" an.. Deshalb heißen sie wohl "Greif"vögel. ;) )

Grüße

elk
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4720
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Der Mythos lebt...

Beitragvon Elk Woman » So 3. Jun 2012, 14:34

EL CONDOR PASA :

http://www.youtube.com/watch?v=bTyB6bOX ... re=related

"Oh majestuoso Cóndor de los Andes,
llévame, a mi hogar, en los Andes.."
big_sleep


elk
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4720
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Der Mythos lebt...

Beitragvon Elk Woman » Di 24. Jul 2012, 22:36

Übrigens, dieser stolze imposante Vogel, der Condor, ist nicht nur in den südamerikanischen Anden zu Hause, es gibt auch noch den Kalifornischen Condor, der leider (siehe :http://g-o.de/wissen-aktuell-14875-2012-06-26.html) durch die massiven Umweltbelastungen vom Aussterben bedroht ist.
Daher ist dieser nachstehende Artikel schon eine Aufmerksamkeit wert :

"Condor hatches on South Rim of Grand Canyon
Peregrine Fund estimates hatch date around May 2, condor expected to fledge in the fall along with second condor at Vermilion Cliffs"

http://www.navajohopiobserver.com/main.asp?SectionID=1&SubSectionID=795&ArticleID=14712
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4720
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Der Mythos lebt...

Beitragvon Elk Woman » Fr 16. Aug 2019, 22:33

50 Jahre – „Mythos Woodstock“

„Das bekannte Open-Air-Musikfestival „Woodstock“ gilt als Höhe- und gleichzeitig Endpunkt
der im Mainstream angekommenen Hippiebewegung in den USA.
Das friedliche Miteinander der Fans wurde zum Symbol für die Hoffnung auf eine kommunikative und kreative Gesellschaft.
Woodstock ist zur Legende einer ganzen Generation geworden, der Höhepunkt der Hippiebewegung:

Im Sommer 1969 kommen eine halbe Million junger Menschen auf einer Farm im Bundestaat New York zusammen,
um drei Tage lang zu feiern und Musik zu hören. Batik-Klamotten, lange Haare, Haschischschwaden
und eine fröhliche Schlammschlacht bei freier Liebe und Musik – diese Bilder hat man vor Augen.
Entgegen dem weit verbreiteten Mythos war das Woodstock-Festival eine durchweg kommerzielle Veranstaltung.
Die jungen New Yorker Rockmanager, Festival-Promoter und Musikproduzenten Artie Kornfeld und Michael Lang
waren mit den Risikokapital-Investoren Joel Rosenman und John P. Roberts die Initiatoren, Veranstalter
und treibenden Hintergrundkräfte des Woodstock-Festiv.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Woodstock-Festival

https://whatupintown.com/x/woodstock-50th-anniversary/

https://www.arte.tv/de/videos/006658-000-A/woodstock/

https://www.youtube.com/watch?v=WEaMka89dM4
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4720
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Allgemeiner Meinungsaustausch/General

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron