Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "




Moderatoren: Elk Woman, Bärbel

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » Di 14. Jul 2020, 12:15

Enthüllungsbuch über US-Präsident,
von seiner Nichte geschrieben, darf nun doch erscheinen

(auch wenn sie sich nicht dazu äußern darf).


Wie Trumps Nichte mit ihrem Onkel abrechnet:

"Mary Trump wirft ihrem Onkel zudem vor, ein Narzisst zu sein. Er erfülle alle Kriterien, schreibt sie laut "New York Times".
Die Zuschreibung greife dennoch zu kurz.
Seine Verhaltensweisen seien oft so unerklärlich, dass eine genaue Diagnose nur mithilfe von Tests erstellt werden könnte,
denen sich Donald Trump nie unterziehen würde.
Laut CNN vergleicht Mary Trump ihren Onkel in dem Buch mit einem Dreijährigen, der wisse, dass er nie geliebt worden sei.

Donald Trumps Ego sei fragil und müsse stets gestützt werden, "weil er tief im Inneren weiß,
dass er nichts von dem ist, was er vorgibt zu sein".

Geprägt worden sei der heutige Präsident von seinem Vater Fred, einem "Soziopathen",
der die Entwicklung menschlicher Gefühle bei seinem Sohn unterdrückt habe,
schreibt die Psychologin laut "Washington Post".

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-nichte-101.html

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-nichte-buch-101.html
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

von Anzeige » Di 14. Jul 2020, 12:15

Anzeige
 

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » Sa 1. Aug 2020, 12:19

Mary Trump über ihren Onkel :

"Ein Tyrann und verzogener Kerl"



https://www.tagesschau.de/ausland/mary-trump-interview-101.html


Trump bereitet eine Wahlanfechtung
im Falle seiner Schlappe bei der Wiederwahl vor,


nachdem die Wahlverschiebung
in gegenwärtiger Wirtschafts- und Gesundheitslage
aussichtslos erscheint
:

"Immer wieder zweifelt US-Präsident Trump den korrekten Ablauf der anstehenden Präsidentschaftswahl an.
Das sei Kalkül, sagt der Politikwissenschaftler Christian Lammert.
Trump bereite damit schon einmal die Bühne für eine mögliche Anfechtung":


https://www.tagesschau.de/ausland/interview-usa-praesidentschaftswahl-101.html




Zu seinem davor abgegebenen Überlegungen zu einer Wahlverschiebung :

Von Native News Online-Mitarbeitern | 30. Juli 2020

WASHINGTON - "Präsident Donald Trump schlug vor, die Präsidentschaftswahlen im November zum ersten Mal zu verschieben,
was impliziert, dass Briefwahl zu Betrug und ungenauen Ergebnissen führen könnte, und fragte, ob der Termin verschoben werden sollte,
bis „die Menschen richtig, sicher und sicher wählen können . ”

( Zitat " Mit der universellen Mail-In-Abstimmung (nicht der Briefwahl, was gut ist) wird 2020 die ungenaueste und betrügerischste Wahl
in der Geschichte sein.
Es wird eine große Verlegenheit für die USA sein.
Die Wahl sollte man verzögern, bis die Leute richtig, sicher und sicher abstimmen können ???
- Donald J. Trump (@realDonaldTrump), 30. Juli 2020 )


" Trotz Trumps Vorschlag, dass Briefwahl zu Betrug führen könnte, gibt es keine Beweise für eine solche Behauptung.
Briefwahl findet bei jeder Wahl im ganzen Land statt.


Bekannt für seine Ablenkungen, kam Trumps Tweet fast unmittelbar nach der Nachricht,
dass die US-Wirtschaft im zweiten Quartal zwischen April und Juni um 9,5 Prozent zurückging.
Dies war der größte vierteljährliche Rückgang seit Beginn der Veröffentlichung von Daten durch die Bundesregierung vor 70 Jahren.

Der Präsident hat seine Wiederwahl auf eine starke amerikanische Wirtschaft gestützt.


Der Tweet des Präsidenten kam auch, als COVID-19-Fälle und Todesfälle im ganzen Land weiter zunehmen
und er weiterhin die wissenschaftlichen Fakten rund um die Pandemie leugnet.



Ein Präsident der Vereinigten Staaten ist nicht befugt, das Datum der Wahl zu ändern,
das am ersten Dienstag nach dem ersten Montag im November festgelegt wird.
Dieses Datum wurde durch ein Bundesgesetz von 1845 festgelegt .


https://nativenewsonline.net/currents/trump-floats-election-delay-in-tweet


Bundesgesetz von 1845 :

https://www.loc.gov/law/help/statutes-at-large/28th-congress/session-2/c28s2ch1.pdf
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » So 9. Aug 2020, 17:03

"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » Di 11. Aug 2020, 14:25

Nein, "Er schreckt vor absolut nix zurück, um sich zu präsentieren"


Trump denkt über seine Rede zur Nominierung auf den Schlachtfeldern
von Gettysburg nach.


Experten sagen, es ist ein Ethik-Verstoß



Wenn er seine Nominierung auf dem Schlachtfeld des Bürgerkriegs annimmt,
wird der Präsident parteiische Geschäfte auf Bundeseigentum betreiben.


Nachdem Präsident Trump wiederholt einen Schraubenschlüssel in die Pläne für die Republican National Convention
in diesem Sommer geworfen hatte, versuchte er am Montag etwas Verlockendes über die bevorstehende Versammlung anzubieten,
indem er sagte, dass seine Wiederwahlrede entweder im Weißen Haus oder auf dem Schlachtfeld des Bürgerkriegs
in Gettysburg, Pa, stattfinden würde.

"Wir werden die Entscheidung bald bekannt geben!" Mr. Trump neckte in einem Twitter-Post.

Es war vielleicht ein vorhersehbarer Schritt des ersten Präsidenten, der als ausführender Produzent einer Network-Reality-Show
während seiner Amtszeit angerechnet wurde.

Doch ob Mr. Trump tatsächlich eine landesweit im Fernsehen übertragene Rede in Gettysburg halten wird –
dem Ort der blutigsten Schlacht des Bürgerkriegs, einem Ort, der 1863 von Abraham Lincoln als geheiligter Boden gedenkt –
bleibt eine offene Frage.


Das Schlachtfeld ist Bundeseigentum des National Park Service.
Dies stellt die gleichen ethischen Probleme dar, denen sein Wiederwahlteam gegenüberstehen wird,
wenn der Präsident die Rede vom Südrasen des Weißen Hauses hält."

https://www.nytimes.com/2020/08/10/us/politics/trump-gettysburg-convention.html

siehe auch :

https://www.focus.de/politik/ausland/praesidentschaftswahl-im-news-ticker-us-wahl-2020-geheimdienste-russland-arbeitet-gegen-biden-china-gegen-trump_id_12300999.html


Anmerkung :

Am 18.07.2016 war der Parteitag der Republikaner noch in Cliveland / Ohio

Auszug von damals :

"Donald Trump gegen „Never Trump“-Bewegung
In Cleveland im amerikanischen Bundesstaat Ohio beginnt der Parteitag der Republikaner,
auf dem Donald Trump zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden soll.
Doch einige Delegierte der „Never Trump“-Bewegung haben noch Hoffnung, den Milliardär stoppen zu können.
Und auf den Straßen von Cleveland gibt es wütende Proteste gegen Trump. "


(Hat leider nicht geholfen..
Hoffentlich aber keine Wiederholung !!!!)


_____________________________________________


Und wo findet der Nominierungs-Parteitag der Demokraten statt :

Nein, nicht ´im Keller´, wie Trump verkündet ;
aber in Zeiten einer großen Pandemie eben so :


Artikel vom 25.06.2020


"Wegen der Corona-Pandemie wollen die US-Demokraten ihren Parteitag zur formellen Nominierung von Joe Biden zum Präsidentschaftskandidaten
in stark reduzierter Form abhalten. Die Delegierten sollen lediglich virtuell an der Versammlung vom 17. bis 20. August teilnehmen,
wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten.

Ein physisches Treffen von relativ wenigen Parteimitgliedern soll es dennoch geben - und zwar auch, wie schon bislang geplant,
in Milwaukee im Bundesstaat Wisconsin.
Biden will dafür anreisen, wie seine Wahlkampfmanagerin Jen O'Malley Dillon ankündigte.

Die Kür Bidens zum Herausforderer von Präsident Donald Trump steht de facto fest,
nachdem sich der frühere Vizepräsident in den Vorwahlen der Demokraten durchgesetzt
und dabei die nötige Zahl von Stimmen der Parteitagsdelegierten gesammelt hatte.
Die beim Parteitag stattfindende Abstimmung über den Kandidaten ist also bloße Formsache.
Das Votum soll nun online stattfinden.

Biden hat wegen der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten sein Haus im Bundesstaat Delaware
selten für politische Auftritte verlassen.
An die Wählerschaft wandte er sich vor allem über die Onlinenetzwerke und das Fernsehen. "
(Trump hat dagegen seit dem vergangenen Wochenende seine Wahlkampfkundgebungen wieder aufgenommen.)

Die Umfragen sehen Biden allerdings derzeit deutlich vor Trump - nicht nur die landesweiten Befragungen,
sondern auch einzelne Erhebungen in mehreren Schlüsselstaaten.
Aufgrund des US-Wahlsystems sind die Ergebnisse in einzelnen Bundesstaaten, in denen bei früheren Wahlen das Ergebnis knapp ausfiel,
letztlich für die Entscheidung über den Präsidenten ausschlaggebend.

Zu diesen sogenannten Swing States gehört auch Wisconsin, wo Trump 2016 gegen die Demokratin Hillary Clinton gewann.
Die Auswahl von Milwaukee als Ort des Parteitags unterstreicht insofern die Bedeutung, welche die Demokraten Wisconsin
als Baustein für einen Sieg Bidens bei der Wahl am 3. November beimessen.

Eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage der "New York Times" und des Siena College gibt Biden landesweit einen Vorsprung
von 14 Prozentpunkten vor Trump.
Allerdings sind alle Umfragen mit Vorsicht zu genießen:
Vor vier Jahren führte Clinton während des gesamten Wahlkampfes die meisten Umfragen an,
um dann aufgrund ihrer Pleiten in mehreren Swing States gegen Trump zu unterliegen. "

AFP

https://www.stern.de/news/nominierungsparteitag-der-us-demokraten-findet-grossteils-virtuell-statt--9313286.html



Nachtrag:

Übrigens wurde der vorher amtierende US Praesident Barack Obama am 6.November 2012 in Charlotte (North Carolina) auf dem Bundesparteitag der Demokraten als Kandidat fuer eine 2. Amtszeit nominiert
(Damals war der Republikaner Mitt Romney sein politischer Gegenkandidat).

Noch nie zuvor in der Wahlgeschichte der USA beanspruchte eine Partei bzw. ein amtierender Praesident solch geschichtsträchtige bzw. in Bezug auf schlimme Zeiten in der US Geschichte - Denkmaltraechtige Orte -fuer eine Wahlveranstaltung, nur um sich vom politischen Gegner abzuheben...
Das ist zutiefst unmoralisch !!!
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » Mi 12. Aug 2020, 12:52

Nominierung der Demokraten :

"Kamala Harris ist Kandidatin für den Vize Präsident"


"Lob prominenter US-Demokraten, hämische Kommentare aus dem Weißen Haus:
Harris' Nominierung zur Kandidatin für die Vize-Präsidentschaft sorgt für ein leidenschaftliches Echo.
Sie sei "ideal" an Bidens Seite, so Ex-Präsident Obama.

Die Attacken der Gegenseite folgten prompt nach der Bekannntgabe von Bidens Entscheidung.
Sie war erst wenige Minuten in der Welt, da verbreitet Trumps Wahlkampfteam ein Video.
Harris fordere Billionen an neuen Steuern, heißt es darin :
"Slow Joe", der "langsame Joe", sei nicht klug genug, um Harris zu durchschauen
- und überlasse "Kamala" die Regentschaft, während sie sich mit der "radikalen Linken" verbünde."


Trump selbst sagte im Weißen Haus: "Sie hat gelogen.
Sie hat Dinge gesagt, die nicht wahr waren."
Harris wolle die Militärausgaben senken und sei gegen die Erdgas-Förderung per Fracking, behauptete er.-
Und schon ist ein neuer Spitzname für die Frau an der Seite von Biden da: "phony Kamala" - "verlogene Kamala".


Weniger Angriffsfläche als andere Demokratinnen?

"Es ist fraglich, wie erfolgreich diese Attacken sein werden.
Im Vergleich bietet die 55-Jährige deutlich weniger Angriffsfläche als andere Frauen, die als Bidens "Running Mate" infrage kamen.

Sie vertritt zum Beispiel keine linken Positionen wie die Senatorin Elizabeth Warren,
steht dem moderaten Biden stattdessen politisch sehr nah.
Und sie ist kein Gesicht der Obama-Regierung wie Rice, gegen die sich die Republikaner zuletzt bereits mit alten Vorwürfen
in Stellung gebracht hatten.“

https://www.tagesschau.de/ausland/nominierung-harris-reaktionen-101.html
https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-742715.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Kamala_Harris



Stimmen aus IndianCountry :


"Joe Biden wählt Senatorin Kamala Harris als Running Mate"

Von Levi Rickert | 11. August 2020

PHILADELPHIA, PA. - "Nach Wochen der Spekulation hat der ehemalige Vizepräsident
und mutmaßliche demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden die Senatorin Kamala Harris (D-CA)
zu seiner Mitstreiterin gewählt.
Harris ist erst die vierte Frau, die ausgewählt wurde, um mit einem Ticket für eine große politische Partei
für ein nationales Amt zu kandidieren.

Harris, 55, ist auch die erste farbige Frau und die erste Person indischer Abstammung,
die von einer großen Partei nominiert wurde. Ihr Vater stammt aus Jamaika und ihre Mutter aus Indien.

„Das sind keine normalen Zeiten.
Zum ersten Mal in unserer Geschichte stehen wir drei historischen Krisen gegenüber
- allen gleichzeitig:

Wir stehen vor der schlimmsten Pandemie seit 100 Jahren.
Die schlimmste Wirtschaftskrise seit der Weltwirtschaftskrise.
Die mächtigsten Forderungen nach Rassengerechtigkeit in einer Generation.

Und wir haben einen Präsidenten, der es nicht geschafft hat, das Virus zu bekämpfen
- was Leben kostet und unsere Wirtschaft dezimiert -
und der die Flammen des Hasses und der Spaltung angefacht hat “, sagte Biden.

„Ich brauche jemanden an meiner Seite, der klug, hart und bereit ist, zu führen.
Kamala ist diese Person. "


Harris, eine ehemalige Staatsanwältin und Generalstaatsanwalt in Kalifornien,
hat sich im Justizausschuss des Senats als heftiger Fragesteller erwiesen.
Während der Bestätigungsverhandlung von Brett Kavanaugh für den Obersten Gerichtshof
befragte Harris ihn aggressiv.

Sie dient derzeit in ihrer ersten Amtszeit im US-Senat.

Als Generalstaatsanwältin von Kalifornien interagierte Harris
in ihrer Rolle mit Indianern und Stammesführern.

"Harris ist ein fähiger Führer, und wir im indianischen Land werden große Anstrengungen erwarten,
um unser Volk nach ihrer Wahl zu unterstützen - insbesondere Initiativen zur Reparatur unserer Wirtschaft",
sagte Tracy Stanhoff (Prairie Band Potawatomi Nation), Präsidentin von AD PRO mit Sitz in Huntington Beach in
Kalifornien und Präsidentin der indianischen Handelskammer von Kalifornien gegenüber Native News Online.

„Ich freue mich sehr über die Entscheidung von Joe Biden bei der Auswahl von Sen. Harris.
Die Wahl einer farbigen Frau als Vizepräsidentin ist die progressive und die richtige Wahl “, sagte Jame Siva,
Vorsitzender der California Nations Indian Gaming Association und stellvertretender Vorsitzender
der Morongo Band of Mission Indians:
„Sen. Harris hat Vorkenntnisse als ehemaliger Generalstaatsanwalt von Kalifornien
über die zahlreichen Probleme mit denen Indian Country konfrontiert ist,
und ich hoffe, dass diese Probleme für die Senatorin als Vizepräsidentin weiterhin von Bedeutung sein werden,
wenn sie gewählt wird. “

https://nativenewsonline.net/currents/joe-biden-picks-sen-kamala-harris-to-be-running-mate



A Socially Distanced Conversation:

President Barack Obama and Vice President Joe Biden”


https://www.youtube.com/watch?v=rePnIJN0_ZE
(Untertitel im Menü unter Video ; erster Button)

23. Juli 2020 /
Barack Obama :

„Ich setzte mich mit Joe Biden zusammen, um über die drängendsten Fragen unserer Zeit zu sprechen.
Er ist genau der Führer, den wir gerade brauchen – mit der Vision, den Plänen und dem Charakter,
um Amerika voranzubringen.
Es wird uns alle brauchen, um gewählt zu werden. -Lassen Sie uns an die Arbeit gehen“
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » Fr 14. Aug 2020, 13:32

DER SCHMUTZIGE WAHLKAMPF in den USA

US-Post : Trump blockiert Mittel für Briefwahl

Stand: 14.08.2020

„Die US-Demokraten wollen die Briefwahl erleichtern - Präsident Trump sieht in ihr ein Risiko für seine Wiederwahl.
Seit Wochen wettert er auch mit Falschbehauptungen dagegen. Jetzt hat er die US-Post im Visier.
" Wenn wir keinen Deal machen, bedeutet das, sie kriegen das Geld nicht", sagte Trump.
"Das bedeutet, sie können keine universellen Briefwahlen haben; sie können sie einfach nicht haben."

Ohne die zusätzlichen Mittel werde die Post nicht die Ressourcen haben,
um die Masse an per Brief abgegebenen Stimmen zu bewältigen.“

Trump sieht Briefwähler als Risiko für seine Kampagne :

„Trumps Aussage, dass die Demokraten reine Briefwahlen wollten, ist aber falsch.
Ebenso unbelegt ist seine wiederholt geäußerte Behauptung, Briefwahlen würden zu mehr Wahlbetrug führen.
Trump befürchtet, dass eine Zunahme von Briefwählern ihn die zweite Amtszeit kosten kann:

Viele Demokraten befürworten jedoch, dass möglichst viele Wähler wegen der Coronavirus-Pandemie
die Möglichkeit zur Briefwahl haben, damit diese nicht in Wahllokale gehen müssen.
Sie machen zudem geltend, dass Afroamerikaner und ärmere Bürger stärker von der Epidemie betroffen sind
- Gruppen, die traditionell eher für Demokraten stimmen.
Die Demokraten werfen Trump vor, die US-Post behindern zu wollen, um seine Wahlchancen zu verbessern.“

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-post-wahlen-101.html



Eine weitaus größere Gefahr "in der Wiederwahl Trumps“ ! :

Verschwörungsaffine Kandidaten !
" Schafft es QAnon in den US-Kongress?"


Stand: 14.08.2020

"Bei Trump-Wahlveranstaltungen gehören sie zum harten Kern:
Die Anhänger des Verschwörungsmythos QAnon.
Ein paar Dutzend von ihnen kandidieren bei der Wahl im November für die Republikaner.


https://www.tagesschau.de/faktenfinder/qanon-usa-101.html

Zitat :

„US-Präsident Donald Trump hat mit diesen Unterstützern offenbar gar kein Problem. Im Gegenteil:
Fast 200 Tweets von QAnon-Anhängern hat der Präsident schon weitergeleitet und einen zu sich ins Weiße Haus eingeladen.
Bei seinen Wahlkampfveranstaltungen gehört das "Q" auf Postern, T-Shirts und Kappen längst dazu.
Und Greene, die "Q" als Patrioten pries, sagte der Präsident eine große Zukunft in ihrer Partei voraus.

Uscinski wundert das nicht:

"Er hat noch nie eine Verschwörungstheorie ausgelassen.
Und manche, die er unterstützt, sind noch verrückter als diese.
Der Grund ist, dass er eine Koalition von Leuten gebildet hat, die Anti-Establishment sind
und einen starken Hang zu Verschwörungstheorien haben.
Die haben ihn ins Amt gebracht - und jetzt muss er mit ihnen weitertanzen.“


Was ist QAnon ?

„Die QAnon-Bewegung verbreitet bizarre Verschwörungsmythen - vor allem in den USA.
Inzwischen hat die Bewegung auch in Deutschland Fuß gefasst.

Aber was steckt eigentlich dahinter?:“


https://www.tagesschau.de/faktenfinder/qanon-faq-101.html


Anmerkung :

Eine zweite Amtszeit Trumps und mit solchen "Senatoren"
bedeutet nix mehr oder weniger :

"Als ein Ende der Demokratie in den USA"
und
"Eine Ansteckung und Erstarkung dessen in der Welt "!!!!




NACHSATZ :

Wer noch immer Zweifel an den Fakten Checks über Trump hat,
dem sei dieses Buch angeraten, aus dem direkten Familienkreis :


„Too Much and Never Enough:
How My Family Created the World's Most Dangerous Man“


"Mary Trump beschreibt ihren Onkel in dem am Dienstag erschienenen Buch mit dem Titel -
auf Deutsch etwa: „Zu viel und nie genug: Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf“ -
als verlogenen und kaltherzigen Narzissten.
Die Psychologin geht auf 240 Seiten auch ausgiebig auf die komplizierte Familiengeschichte der Trumps ein."


Update vom 16. Juli 2020 :

"Neben dem aktuellen Enthüllungsbuch über Donald Trump macht nun auch eine überraschende
Personalentscheidung des US-Präsidenten Schlagzeilen.

Mit dem radikalen Schritt reagiert Trump wohl auf schlechte Umfragewerte“.

https://www.merkur.de/politik/donald-trump-enthuellungsbuch-praesident-usa-nichte-mary-gericht-new-york-narzisst-unizulassung-zr-13813613.html


Pers. Anmerkung :

Ich hab mir eine Leseprobe schicken lassen (E book deutsch)
– und muss sagen:

"Es hat meine Vermutungen über das Trump Kartell noch wesentlich verstärkt,
bzw. mit wirklich ganz großer Sorge erfüllt !


Siehe auch :
https://www.merkur.de/politik/us-wahl-donald-trump-wahltermin-briefwahl-verordnung-biden-wahlkampf-manager-coronavirus-zr-13834185.html
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » So 16. Aug 2020, 14:02

Nicht nur ein schmutziger Wahlkampf von Seiten der Trump Regierung
und seiner Beamten,
sondern ein unmoralischer und sogar ´lebensbedrohender ´:



Kongress-Repräsentantin Sharice Davids
will, dass der Generalpostmeister entlassen wird


Von Levi Rickert | 16. August 2020

WASHINGTON -" Präsident Donald Trump gab am Donnerstag zu, dass die Verhandlungen über das Konjunkturpaket
mit dem Kongress wegen der Finanzierung des Postdienstes der Vereinigten Staaten ins Stocken geraten ist.

Der Präsident möchte eine Notzufuhr von Geldern an den Postdienst blockieren,
weil er sagt, dass Briefwahlzettel ohne Begründung im November zu betrügerischen Wahlen führen werden.

Der Abgeordnete Sharice Davids (D-Kan.), ein Stammesbürgerin der Ho-Chunk-Nation,
welche den 3. Kongressbezirk von Kansas vertritt, sagt:

"Trump sabotiere absichtlich den Postdienst, um die Abstimmung zu erschweren."

Sie fordert die Entlassung des kürzlich ernannten Generalpostmeisters Louis DeJoy,
der auch Spender der Trump-Kampagne ist.


Laut Davids hat DeJoy eine Reihe von Änderungen am Betrieb des Postdienstes vorgenommen,
die voraussichtlich ernsthafte Probleme und Verzögerungen vor einer Wahl verursachen werden,
bei der mehr Menschen als je zuvor per Post abstimmen sollen.

"Der Postdienst ist für unsere Wirtschaft, unsere Senioren und Veteranen,
die auf lebensrettende Medikamente zählen,
unsere kleinen Unternehmen, die ihre Produkte versenden müssen,
und sogar für unsere Demokratie von entscheidender Bedeutung",
sagte Davids.


DeJoy, der erst seit neun Wochen Generalpostmeister ist, ist es schnell angegangen
´ umfassende Änderungen am Postdienst vorzunehmen,
der die Postzustellung bereits verlangsamt hat´.
DeJoy hat auch Überstunden für Postboten gestrichen.


Letzte Woche hat der Postdienst damit begonnen, Postfächer in Stadtteilen zu entfernen,
die bisher das Versenden von Artikeln vereinfachten.
In einem internen Memorandum der vergangenen Woche soll der Postdienst = 671 Postsortiermaschinen
entfernen, die rund 10 Prozent des Systembestands ausmachen.


Davids, derren Mutter seit 20 Jahren beim Postdienst arbeitet, ist seit langem ein Befürworter des USPS ,
einer der ältesten Institutionen des Landes :

"Es beschäftigt auch fast eine halbe Million Amerikaner, viele von ihnen Veteranen wie meine Mutter,
die während dieser Gesundheitskrise ihr Leben riskiert haben, um sicherzustellen,
dass die Menschen im ganzen Land die Versorgung haben, die sie brauchen.

Ich werde nicht zusehen, während dieser Präsident und Seine Freunde versuchen,
diese verfassungsrechtlich vorgeschriebene und äußerst beliebte Institution Stück für Stück
auseinander zu reißen, um ihrer politischen Agenda zu dienen.

Das amerikanische Volk hat jegliches Vertrauen in DeJoys Fähigkeit verloren, den Postdienst zu führen,
und er muss sofort entfernt werden.
Wir brauchen neue , unparteiische Führung, damit der Postdienst weiterhin für die Menschen liefern kann,
deren Leben und Lebensunterhalt davon abhängt. “

Davids hat Recht mit ihren Bedenken hinsichtlich einer langsamen Postzustellung an Veteranen.
Vor drei Jahren begann die Veteranenverwaltung, verschreibungspflichtige Medikamente an Veteranen zu schicken.
Die jüngsten Änderungen haben bereits zu einer langsamen Abgabe von Medikamenten an Veteranen geführt.

Chuck Schumer, Vorsitzender der Senatsminorität (D-NY), sagt, die Amerikaner brauchen den Postdienst,
jetzt mehr denn je.

"Die Menschen brauchen ihre Medikamente", sagte Schumer.
"Viele Menschen mit bereits bestehenden Erkrankungen, viele ältere Menschen wollen nicht ausgehen,
sie sind auf die Post angewiesen, um ihnen wichtige Dinge zu geben."

https://nativenewsonline.net/currents/rep-sharice-davids-wants-the-postmaster-general-fired
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » Di 18. Aug 2020, 14:56

Parteitag der US Demokraten zur Kandidaten-Nominierung :
„Mit Vielfalt und demonstrierter Geschlossenheit gegen Trump“

https://www.rnd.de/politik/parteitag-der-demokraten-in-den-usa-ein-aufruf-zur-einigkeit-und-echte-angst-2YDGYD7RMBHKPJRSIZINMQSP24.html

https://www.tagesschau.de/ausland/parteitag-demokraten-usa-101.html

https://www.tagesschau.de/ausland/usa-parteitag-demokraten-101.html

https://www.tagesschau.de/ausland/usa-parteitag-demokraten-103.html

https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-demokraten-101.html

https://www.tagesschau.de/inland/demokraten-mainz-wiesbaden-101.html


“Highs and Lows of the Democratic Convention”

By The New York Times /
18.08. 2020


https://www.nytimes.com/interactive/2020/08/18/opinion/democratic-convention-best-worst.html


und dagegen die "One Man Show " ;
Trumps wechselnde- und kaugummiartige Argumentationen :

(Seine neuste Vorsichts..-Massnahme :
„Sollte er doch, was ja kaum vorstellbar für ihn ist, verlieren,
dann nur - weil die Wahl manipuliert wurde….“)


https://www.tagesschau.de/ausland/trump-wahl-post-101.html
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » Di 18. Aug 2020, 15:05

und dazu die demokratischen Stimmen
aus INDIANCOUNTRY :


"Über 100 amerikanische Ureinwohner werden an der Demokratischen Konvention teilnehmen
Unter den Teilnehmern des Democratic National Convention, die 37 verschiedene Staaten vertreten,
sind 115 Indianer oder Eingeborene aus Alaska.

Die beiden demokratischen Kongressfrauen, Rep. Deb Haaland (Laguna Pueblo) aus dem 1. Kongressbezirk von New Mexico
und Rep. Sharice Davids aus dem 3. Kongressbezirk von Kansas, sind Delegierte.

Peggy Flanagan (White Earth Ojibwe), Gouverneurin von Minnesota, wird als Delegierte für das ständige Komitee
der Demokratischen Partei des Staates fungieren.

Yvette Joseph-Fox (Konföderierte Stämme von Colville), die an fünf früheren Versammlungen
der Demokratischen Partei teilgenommen hat und in diesem Jahr als nationale Delegierte von Biden
den 5. Kongressbezirk des Staates Washington vertritt, sagte :

„Ich stimme für Joe Biden.- Wenn wir Trump noch vier Jahre im Weißen Haus geben,
wird er den Charakter dieser Nation für immer verändern.
Das können wir einfach nicht zulassen.

Während des Democratic National Convention werde ich die Botschaften und Fakten anhören,
mit dem Entschluss, die Bürger von Ost-Washington zu ermutigen,
am 3. November 2020 für Joe Biden zu stimmen “.


Für Francis Harjo (Paiute-Shoshone) ist dies das erste Mal, dass er als Delegierter fungiert.
Als Gast bei drei früheren demokratischen Nationalkonventionen fühlt er sich geehrt, als Delegierter ausgewählt zu werden:

„Unsere Delegation geht so vor, als wären wir vor Ort, indem wir virtuelle Treffen vor dem Kongress mit speziellen Rednern abhalten.
Ich habe mein Wohnzimmer als Oklahoma-Sektion für diesen Kongress vorbereitet.
Obwohl wir uns in Milwaukee nicht als Delegation versammeln können, bin ich sicher, dass alle Delegierten genauso aufgeregt sind wie ich “,
sagte Harjo.
„Es ist eine ganz besondere Ehre, ein Delegierter zu sein, der Ihren Distrikt vertritt und eine aktive Rolle bei der Gestaltung
der Geschichte unseres Landes spielt.
Es ist auch etwas Besonderes für mich, ein Eingeborener und einer von mehreren Eingeborenen-Delegierten zu sein.
Ich glaube, es gibt fünf einheimische Delegierte aus Oklahoma.
Ich werde an der virtuellen Tagung teilnehmen, als wäre ich tatsächlich in der Kongresshalle “, fuhr Harjo fort.


Raina Thiele (Dena'ina Athabascan und Yup'ik), eine ehemalige stellvertretende Direktorin für zwischenstaatliche Angelegenheiten
im Weißen Haus in der Obama-Regierung, war Mitglied des DNC-Plattformausschusses, der für die Ausarbeitung und Genehmigung
der DNC-Plattform für 2020 verantwortlich ist.
Thiele sagt DNC-Logo 2020 : "Das Sitzen mit am Tisch ist für die Ureinwohner von wesentlicher Bedeutung, um sicherzustellen,
dass die Partei sensibel ist und die vertraglichen und souveränen Rechte im indianischen Land unterstützt.

„Ich glaube, es ist unerlässlich, dass die Ureinwohner für alle Geschäfte mit DNC und politischen Parteien mit am Tisch sitzen.
Es ist erstaunlich, was wir erreichen können, wenn unsere Prioritäten vertreten sind “, sagte Thiele gegenüber Native News Online.


Nach Beendigung des Konvents beginnt die Aufgabe, die Demokraten zurückzufordern, dann ernsthaft.

„Als Demokraten müssen wir Hunderte von amerikanischen Ureinwohnern, Hispanics und Jugendlichen davon überzeugen, zu wählen.
Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere einheimischen Stimmen in Arizona, Michigan und Wisconsin den Unterschied ausmachen werden.
Hier im Bundesstaat Washington hatten wir in unserer letzten Vorwahl 35 Prozent mehr Stimmen als bei früheren Wahlen “, sagte Joseph-Fox.


Sie ist zuversichtlich, dass ihre Beiträge für das Biden-Harris-Ticket am 3. November einen Unterschied machen werden. "


https://nativenewsonline.net/currents/113-native-americans-will-be-participating-in-the-democratic-convention
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Eine zerrissene Nation / " US - WAHL "

Beitragvon Elk Woman » Fr 28. Aug 2020, 13:15

Die Wahlschlacht zum Nominierungskongress der Republikaner

(mit Nominierungsrede " einer Partei“ ..vor dem Weißen Haus ;
was „eigentlich“ das Amt des Präsidenten verbietet…)


https://www.tagesschau.de/ausland/wahlkampf-us-republikaner-101.html
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-nominierungsrede-105.html


und auch das gibt es in IndianCountry:

Vizepräsident der Navajo Nation beim Republikanischen Nationalkonvent:
„Ich freue mich, die Wiederwahl von Präsident Trump zu unterstützen.“

„Letzte Woche war der demokratische Präsident der Navajo-Nation, Jonathan Nez,
ein Hauptredner während des Democratic National Convention.“

https://nativenewsonline.net/currents/navajo-nation-vp-to-republican-national-convention-i-m-excited-to-endorse-president-trump-s-reelection


"Rennen" der Präsidentschafts-Kandidaten :

https://wahl.tagesschau.de/usa2020/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4891
Registriert: So 2. Nov 2008, 18:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Allgemeiner Meinungsaustausch/General

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron