frage




Liebe Gäste von Cherokeewigwam/Dear Guests!
Hier könnt ihr schreiben, ohne euch anzumelden. Wichtige Meldungen werden von den Moderatoren ins Forum verschoben.
Here you can write without registration. Important topics may be selected and shifted to suitable forums by the moderators.
LG/With best regards Administrator Dolphin & Moderation Team

Moderatoren: Elk Woman, Bärbel

frage

Beitragvon Gast » Mi 5. Feb 2020, 03:08

haette da mal ne frage an elke und baerbel. warum wurde ich gesperrt? nur weil ich hier versucht habe von euch huilfe zu bekommen?
Mein Sohn Freddy war ein fruehchen er ist schwerst sehbehindert und auf dem autismus spektrum. wir leben auf der rosebud rez. die entfernungen hier sind immens. wir sind deshalb auf ein gutes gebraucht auto angewiesen. mit dem blauen auto sind wir beim letzten mal auf dem weg zum doktor mitten in den badlands stecken geblieben. transmission. dann wurde es von einem reh abgeschossen. beim weissen pick up ist der rahmen gebrochen und das system beim auspuff auch nicht gut zu teure zum reparieren. erst habe ich versucht einen kredit fuer meinen 19 jaehrigen sohn auf zu nehmen. keine chance weil er noch in der schule ist. also hab ich die spenden aktion gestartet und hab geglaubt ihr habt ein gutes herz noch dazu wo elke freddy kennt und ihm in der vergangenheit oefter was geschickt hat.
aber ist ok nun habt ihr halt eure maske fallen gelassen
toksa ake
Gast
 

von Anzeige » Mi 5. Feb 2020, 03:08

Anzeige
 

Re: frage

Beitragvon Bärbel » Mi 5. Feb 2020, 07:00

Hallo Maria,
niemand bezweifelt, dass Du und Dein Sohn es durchaus schwer in eurem Leben habt. Trotzdem finde ich, dass Spendenaufrufe grundsätzlich auch mal kritisch hinterfragt werden sollten. Es hat sich nämlich leider viel zu oft herausgestellt, dann da Leute (völlig wertfrei und hier allgemein, nicht unbedingt auf Dich bezogen, gesprochen) um Spenden gebeten haben, die es sich bloss sehr einfach machen wollten und lieber auf die Tränendrüse gedrückt haben, weil ja durchaus bekannt ist, wie schnell gerade Deutsche bereit sind zu spenden, wenn sie hören, dass ein "echter Indianer" irgendwo schlecht behandelt wird, in ärmlichen Verhältnissen lebt und eben nicht mehr der hochgeachtete Winnetou ihrer Träume sein kann - wie gesagt, ich schreibe hier allgemein, nicht persönlich auf Dich und deine Situation bezogen -

Von uns hier aus Deutschland heraus ist es dann schwer zu prüfen, ob da wirklich jemand UNVERSCHULDET in Not geraten ist (die Behinderung deines Sohnes gehört sicherlich zu den unverschuldeten Nöten) oder aber zu der jetzigen Not auch einiges selbst dazu beigetragen hat (angefangen damit, dass Dokumente nicht eingereicht werden, um zur Verfügung stehende Fördergelder zu beantragen, die Option nicht in Erwägung gezogen wird, näher an die Arbeits- oder Therapiestätte heranzuziehen, um Transportwege zu verkürzen/zu vermeiden, bei der Arbeit lieber entweder aus Faulheit oder aus blosser Protestlust nicht das gemacht wird, was der Arbeitgeber erwartet und wofür dieser bezahlt, so dass ein Job nach dem anderen nicht gehalten werden konnte, Geld in Drogen alkohol oder Spielsucht gesteckt wird anstatt in die lebensnotwendigen Dinge, etc.).

Deshalb haben wir vom Forenteam beschlossen, lieber gar keinem Spendenaufruf hier eine Plattform zu geben, um auszuschließen, dass wir "schwarzen Schafen" aus blosser Unwissenheit unsererseits Beihilfe leisten.

Soweit der allgemeine Teil. Zu deiner persönlichen Situation:
Ihr fragt um Spenden für ein Auto in Höhe von 3500 $ ... eine bekannte von mir in USA ist auch auf ein funktionstüchtiges Auto angewiesen. Sie hat ihres für 800 $ bekommen.
Was ist mit dem Vater Deines Sohnes? Soweit ich weiss, ist er doch durchaus arbeitsfähig, sollte also in der Lage sein, seine Familie zu versorgen, oder?
Ein Bekannter von mir hat einen Sohn mit Asperger Autismus. Er bekommt die Therapiesitzungen bezahlt uns sogar finanzielle Unterstützung für die Tranportwege. Mein Bekannter ist gerade dabei, hier die Unterlagen auszufüllen, um damit ein Auto finanzieren zu können ... und dabei ist mein Bekannter nicht mal "enrolled", wenn er das wäre, hätte er das Auto schon längst ...

Wer also hat hier nun "eine Maske fallen" lassen?

Viele Grüße
Bärbel
Benutzeravatar
Bärbel
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 379
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 07:22

Re: frage

Beitragvon Elk Woman » Mi 5. Feb 2020, 19:21

Sorry, jetzt erst gesehen :

Maria, das hat doch nichts mit "Maske fallen lassen" ;
wir brauchen keine "Maske" und sind immer transparent.

Aber wir müssen uns an unsere eigenen "Foren- Regeln halten,
auch wenn wir uns persönlich dafür immer wieder angreifbar machen.

Das hier eine Löschung erfolgte, war wohl der automatischen Löschung
von Mitgliedern (im System; wenn Jahrelang nicht als Mitglied sichtbar)
geschuldet.- (Also, wenn Du hier aktiver mitarbeiten möchtest, kann man
das Jederzeit rückgängig machen).


Nachtrag : Ich merke im nachherein, dass hier etwas auch ganz unglücklich
gelaufen ist .- D.h., auch wir haben Fehler gemacht, weil wir selber überrascht waren,
dass unsere Forenregeln wieder einmal ignoriert wurden und dahingehend
keinen Präzedenzfall entstehen zu lassen.

Wir hätten sicher Dir per PN die bevorstehende Löschung zuvor noch einmal persönlich
mitteilen müssen, statt darauf zu vertrauen, dass Du meinen Hinweis dazu
(viele Stunden vor der Löschung) hier siehst.- Man ist ja nicht immer im Internet,
daher bei Dir wohl dann das Fragezeichen als es gelöscht war.


Natürlich nehme ich immer noch Anteil an Freddy und Dir,
auch wenn sich Sachen schicken kaum mehr mit dem Porto
vereinbaren lässt, bzw. meine Rente dann zu schmal wurde.

Ansonsten hat ja Bärbel alles geschrieben, d.h. eure Krankheitsfürsorge ist ohne Zweifel ganz, ganz
wichtig (und euer Poltisches Staats-System hat nun einmal keinen so allgemeinen Zugang
für Jeden dafür ; was schlimm ist)
und das Leben in der Rez ist sicher kein Zuckerschlecken.
Aber, ich frag ich mich auch; wieso ihr ansonsten keine familiäre Hilfe scheinbar habt..
( bei etlichen ´Iyottes´ in der Rez)

Aber, das ist Deine rein persönliche Sache,
d.h. da denke ich, hier so `öffentlich` nicht weiter darüber zu sprechen !


Die Spenden- Plattform agiert ja scheinbar weltweit (auf deiner US Seite stehen
dann ja nur Spender mit Dollarbeiträgen)
- und hat wie man im Netz sieht, sehr oft große Erfolge
(jedenfalls auf dt. Plattform für Medizin. Hilfe),

so dass ich denke, dass ihr dort sicher das notwendige für ein Fahrzeug zum Arzt zusammenbekommt.
(Außerdem hast Du ja noch selbigen Eintrag auf 2 anderen Foren laufen, die wahrscheinlich
sich nicht so eng in ihren Forenregeln aufgestellt haben oder nicht moderiert sind.)


Auf jeden Fall von ehrlichem Herzen alles Gute für euch Beide,

von

elk


P.S: Das mit der "Maske" hat mich hart getroffen;
(Cantèmasice), denn wie Du auch selber schriebst,
habe ich (und das ohne Hintergedanken) Freddy ,
als er klein war - und auch Dir , etwas geschickt,

was doch von Menschen mit zwielichtigen Charakter wohl kaum zu erwarten ist...

JO,

"Worte können manchmal wie Pfeile sein, d.h. :

"Einmal abgeschossen, kann man sie
kaum zurücknehmen.."

Was ist da mit dem "CANKÙ LÚTA el máni" ?
(Makákize + Wamátuka)

e.
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4777
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)



Ähnliche Beiträge

Frage zur Mondzeit
Forum: Gäste/Guests
Autor: Anonymous
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu Gäste/Guests

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron