Der Grand Canyon "Skywalker"




Moderatoren: Elk Woman, Bärbel

Der Grand Canyon "Skywalker"

Beitragvon Elk Woman » So 19. Feb 2012, 23:40

Der Hualapai - bzw. Walapai Stamm will selber das Management für den "Skywalker" übernehmen

Der Stamm der Walapai im Nordwesten von Arizona will das Management zum Skywalk
vom Entwickler und Erbauer David Jin ( Las Vegas) übernehmen..

David Jin hatte sich damals mit dem Hualapai (WAHL '-uh-peye) Stamm vereinigt, um die Aussichtsplattform zu bauen.
Aber die beiden Seiten waren in einem jahrelangen Vertragsstreit geraten.
Jin hatte behauptet, dass er seinen Anteil von den Einnahmen nicht erhalten hat,
während der Stamm behauptet, dass Jin daran scheiterte ein Besucherzentrum zu vollenden.
Ein Stammessprecher erklärt, dass Jin entschädigt wird.

Quelle : http://indiancountrynews.net/index.php?option=com_content&task=view&id=12768&Itemid=84

Hintergründe :

"Der Grand Canyon Skywalk ist eine Besucherattraktion im Erlebnispark Grand Canyon West der Walapai-Indianer
außerhalb des Grand-Canyon-Nationalparks, die am 20. März 2007 eröffnet wurde.

Es handelt sich um eine über den Rand des Canyons hinausragende Plattform aus Stahlträgern
mit aufgelegten gläsernen Bodenplatten und gläsernem Geländer.
Der Skywalk befindet sich im Hualapai-Indianerreservat.

Ein Stammesausschuss hatte dem Investor David Jin aus Las Vegas die Erlaubnis erteilt,
die 30 Millionen US-Dollar teure Touristenattraktion in ihrem Reservat zu errichten.

Der Investor ist prozentual an den Eintrittsgeldern beteiligt, doch der Skywalk ist Eigentum des Hualapai-Stammes.
Die Einnahmen der ersten Jahre erlaubten den Bau eines Kulturzentrum der Walapai in Peach Springs.
Die Hoffnung auf einen Rückgang der Arbeitslosigkeit hat sich bisher nicht erfüllt.

Unter den Indianern ist das Bauprojekt umstritten, da nach Meinung der Gegner der heilige Berg damit entweiht werde.
In den ersten rund zweieinhalb Jahren seit der Eröffnung hatten bereits etwa 700.000 Besucher den Skywalk besucht."

(Quelle : Wickipedia)

_________________________________

Bericht zum Bau des Skywalker von 2007 im Spiegel:

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,468729,00.html

-------------------------------------------------

Zum Stamm (und seinen touristischen... Angeboten) :
(wobei man für den Skywalk ordentlich in die Geldbörse greifen muß..;
naja, wer das mag ... Mir persönlich hätte der Grand Canyon " ohne" besser gefallen ;) )


http://www.hualapaitourism.com/hualapai-nation/

http://www.hualapaitourism.com/skywalk/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4738
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

von Anzeige » So 19. Feb 2012, 23:40

Anzeige
 

Re: Der Grand Canyon "Skywalker"

Beitragvon Elk Woman » Do 29. Mai 2014, 00:05

Flagstaff, Arizona (dpa) -

Ein Vertragsstreit zum Grand Canyon Skywalk , der über drei Jahre zwischen dem Erbauer Jin ( einem Geschäftsmann aus Las Vegas)
und den Betreibern ( dem Hualapai-Stamm) lief, ist beendet.

Die Bedingungen der Vereinbarung (eine finanzielle Einigung) sind vertraulich,
aber diese Vereinbarung beendet alle juristischen Auseinandersetzungen zwischen Stammes-, Konkurs-und Bundesgericht.

Jin 's Frau, Yvonne, übernahm die Verantwortung für das Eigentum seiner Firma „Grand Canyon Skywalk – Entwicklung“ nach seinem Tod im vorigen Jahr.
Jin hatte 30.000.000 $ investiert, um den Skywalk zu bauen. In Erwartung der hohen Einnahmen (und seiner Aussagen,
das der Stamm dem Erbauer noch Geld schulde, gab es danach den langen Rechtsstreit, der auch emotional wohl dabei sehr abglitt,
so das beide Parteien sicher über die späte Einigung ganz zufrieden sind.)


Read more:

http://www.washingtontimes.com/news/2014/apr/25/tribe-reaches-agreement-over-grand-canyon-skywalk/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4738
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Der Grand Canyon "Skywalker"

Beitragvon Elk Woman » Do 28. Dez 2017, 00:15

Der Hualapai (WAHL'-uh-peye) Stamm erweitert sein touristisches Angebot am westlichen Rand des Grand Canyon.

Mehr als 1 Million Menschen besuchen jährlich den Grand Canyon West, außerhalb der Grenzen des Nationalparks und durch den Skywalk bekannt,.

Die Stammesgesellschaft, die sie betreibt, eröffnete vor kurzem ein Restaurant in einem angeschlossenen Besucherzentrum,
was Gegenstand eines erbitterten Streits zwischen einem verstorbenen Geschäftsmann aus Las Vegas und dem Stamm gewesen war.

Im Januar plant das Unternehmen, ein Paar Zip-Linien (Seilrutschen) zu eröffnen,
die Gäste fast 1000 Fuß über eine Seitenschlucht `abseilen`; jede Zipline wird vier Personen transportieren."


http://www.spokesman.com/stories/2017/dec/26/tribe-plans-to-open-zip-lines-at-west-rim-of-grand/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4738
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu News aus Nordamerika (USA und Kanada)/North American News

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron