Indianische Maskottchen u.a. sogenannte "Ehrungen"




Moderatoren: Elk Woman, Bärbel

Re: Indianische Maskottchen u.a. sogenannte "Ehrungen"

Beitragvon Elk Woman » Di 16. Jun 2015, 23:11

siehe auch die 2 Links zu damit verbundenen Threads :

"Gedankenlose Verwendung von Logos, etc."

45302369nx28228/allgemeiner-meinungsaustausch-general-f3/gedankenlose-verwendung-von-logos-accessoires-und-aehnlichem-t1289.html

und

"Petitionen und Aktionen für mehr Respekt "

45302369nx28228/projekte-petitionen-hilfsaktionen--und-amp-aufrufe-projects-petitions-relief-actions--und-amp-alerts-f14/petitionen-und-aktionen-fuer-mehr-respekt--t1379.html

___________________________________________________________________________________________

Der Staat Kalifornien berät über ein Gesetz zum Verbot der respektlosen Verwendung des R-Wortes,
und von dto. Logos und Maskottchen an allen öffentlichen Schulen


Eine Pressekonferenz wird morgen im California State Capitol stattfinden, zur Anhörung für die Verabschiedung eines Gesetzes,
welches das R-Wort von allen öffentlichen Schulen im Land zu entfernen beschließt.

Die Pressekonferenz findet innerhalb eines Senatsbildungsausschuss Anhörung statt, wo staatliche- und nationale Native American Führer,
Fachleute des öffentlichen Gesundheitswesens und Studentenaktivisten ihre Unterstützung der Gesetzgebung bezeugen werden.
Der Senat Anhörung ist auch offen für die Presse und die Öffentlichkeit.

Sollte das Gesetz die Zustimmung des Senats erreichen, wird in Kalifornien das R-Wort nach dem 1. Januar 2017 verboten sein
bzw. dto. Verkaufs-, Medien- und Werbeartikel.
Alle California Schulen sind dann auch verpflichtet, bis zum 1. Januar 2019 einen diesbezgl. Änderung für ihre Sportmannschaften
zu erbringen.

http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2015/06/16/california-assemblyman-tribal-leaders-hold-press-conference-back-anti-mascot-bill-160744
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

von Anzeige » Di 16. Jun 2015, 23:11

Anzeige
 

Re: Indianische Maskottchen u.a. sogenannte "Ehrungen"

Beitragvon Elk Woman » Do 2. Jul 2015, 14:03

"Ändern Sie den Namen" ! :
Obama-Administration bekräftigt Widerstand gegen das Washington Football-Team-Maskottchen


"Im Gespräch mit Washington, DC Bürgermeister Muriel E. Bowser im vergangenen April,
hat US Innenministerin Sally Jewell bekräftigt, dass es unwahrscheinlich ist,
dass die Obama-Regierung dem Bau eines neuen Stadions genehmigt,
solange das Team seinen heutigen Namen beibehält, berichtet Jonathan O'Connell von der Washington Post.

Der Ort wo an dem Bau beginnen würde (Robert F. Kennedy Memorial Stadium),
ist Nationalpark Land im District und Innenmisterin Jewell untersteht der US National Park Service."

http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2015/07/01/change-name-obama-administration-reiterates-opposition-washington-football-team-name
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Indianische Maskottchen u.a. sogenannte "Ehrungen"

Beitragvon Elk Woman » Di 22. Sep 2015, 12:09

Schüler „spielen Indianer..“ bei ihrem High-School-Abschluss, in Watertown, South Dakota.

Viel Aufregung wieder einmal um dieses klischeehafte Bild, was eine High School in S.D. (in heutiger Zeit… :roll: )
auf ihrer Facebook Seite veröffentlichte.

Sarah Sunshine Manning (Shoshone-Paiute, Chippewa-Cree) die Mutter, Erzieherin, Aktivistin und ein Fürsprecherin für die Jugend ist
und die ein Gespräch mit der Schulleitung suchte, wies darauf hin,
nicht die Schuld bei den Schülern zu suchen, sondern
„bei der immer noch mangelnden Wahrnehmungsbereitschaft, das diese Art von Umgang mit den Ureinwohnern schädlich ist“,

Sie sagte :

„Während einige Kommentare zu einer diesbezgl. change.org Petition schnell bereit waren, die Schule, Verwaltung und Schüler als rassistisch zu kennzeichnen,
waren andere Bemerkungen voller echtem Gefühl der Besorgnis, Scham, Trauer und Unterstützungszusage, dies zu ändern.

Die Feindseligkeit, Verwirrung und Spannung von beiden Richtungen, wirft die Frage auf,
was ist so falsch „ wenn Nicht-Indianer sich `als Indianer herausputzen´?
Sollten nicht Native Americans geschmeichelt sein, oder einfach die andere Wange hinhalten
bzw. sich eine dickere Haut aneignen?


Was ist das Problem?
(neben der Verletzung unserer Kinder durch den Spott an unsere Kultur.... :sad: )

Nun, die kurze Antwort ist :

Es gibt viele Dinge an diesem Bild, die falsch sind.-
Seriöse Dinge, die Aufmerksamkeit erfordern,
aber auch das Unbehagen der kognitiven Dissonanz und die sehr reale interne Verwirrung...

Aber die fruchtbarste Option, durch das erhaltene Unbehagen, wäre :

Zu hören und zu verändern !



http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2015/09/20/manning-watertown-high-school-homecoming-coronation-must-change-161818
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Indianische Maskottchen u.a. sogenannte "Ehrungen"

Beitragvon Elk Woman » So 5. Nov 2017, 14:37

"Überdenken, Umbenennen, Ersetzen"
eine Kampagne zu #ChangeTheMascot des Washington NFL Teams.“:


„Eine Organisation, die mehr als 50 Nordweststämme vertritt, hat eine Social-Media-Kampagne ins Leben gerufen,
die das Washington NFL- Team beschämen soll, seine Maskottchen aufzugeben und seinen Namen zu ändern.

Die Affiliated Tribes of Northwest Indians haben in Abstimmung mit dem National Congress of American Indians
am Freitag die Kampagne #ChangeTheMascot in Vorbereitung auf ein Matchup zwischen Washington und den Seattle Seahawks
am Sonntag gestartet.

Das 3. November-Spiel wurde aus einem Grund gewählt, und nicht nur, weil die Nordweststämme riesige Seahawks-Fans sind .
Die Seattle- und Washington-Mannschaften haben drastisch unterschiedliche Annäherungen an den Umgang
mit den Ureinwohnern Amerikas genommen.

NCAI Präsident Jefferson Keel sagte:

"Die Seattle Seahawks haben gezeigt, wie ein NFL-Team respektvoll mit nativen Nationen arbeiten kann und sollte.
Sie haben mit Indian Country zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass sein Logo kulturell angemessen ist
und das native Erbe ehrt."

"Umgekehrt beschließt das Washingtoner Team, indigene Völker durch die fortgesetzte Verwendung seines Namens
und seines Logos zu entehren und nicht zu respektieren.
NCAI bleibt seinem jahrzehntelangen Kampf verpflichtet, um zu sehen, dass dieser vom Wörterbuch definierte rassistische Bogen
in den Mülleimer der Geschichte geworfen wird ".

https://www.indianz.com/News/2017/11/03/tribal-organizations-take-on-washington.asp
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Indianische Maskottchen u.a. sogenannte "Ehrungen"

Beitragvon Elk Woman » Di 30. Jan 2018, 23:41

Veröffentlicht 30. Januar 2018

"Cleveland `Indians`" verzichten auf ihr "Chief Wahoo Maskottchen"

WASHINGTON : Am Montag veröffentlichten die Cleveland Indians eine Erklärung,
dass sie das Logo von Chief Wahoo ab der Saison 2019 aus ihrer Vereinskleidung entfernen werden.
Viele Leute in sozialen Medien gratulierten dem Team für seine Toleranz und diese Entscheidung.

Und auch der NCAI begrüßt die heutige Ankündigung aus der Major League Baseball, dass die Liga „Cleveland Franchise“
das Chief Wahoo Maskottchen und Logo im Jahr 2019 entfernen wird.

NCAI setzt sich seit 1968 für die Ausrottung beleidigender indianischer Motive ein und arbeitete auch seit Jahren
mit dem Major League Baseball , um über dieses Thema aufzuklären, bzw. schickte mehrere Briefe an die Liga,
die die Wichtigkeit der Entfernung dieses schädlichen Maskottchens und Logos hervorhoben,
was letztes Jahr auch zu einem Treffen mit MLB-Kommissar Rob Manfred führte.

Schädliche Bilder wie die Karikatur von Chief Wahoo verunglimpfen indigene Menschen und schädigen ihr Selbstwertgefühl,
besonders das der indianische Jugend.

In den letzten vier Jahrzehnten gelang es NCAI, Hunderten von Stammes-Nationen und ihren vielen Partnern,
mehr als zwei Drittel (ungefähr 2.000) der Maskottchen dieser Art aus dem Sport auf allen Ebenen zu eliminieren
(fast 1.000 sind es heute noch).

NCAI freut sich, das Maskottchen und das Logo des Chief Wahoo zu dieser langen Liste der Erfolge ihrer Bemühungen hinzuzufügen.


http://nativenewsonline.net/currents/ncai-applauds-major-league-baseball-cleveland-franchise-retiring-offensive-chief-wahoo-logo/



Nachsatz von Mark Charles (Navajo) ,
Washington DC Korrespondent für Native News Online :

„Ich gratuliere der Major League Baseball nicht, noch danke ich den Cleveland-Indianern dafür,
dass sie Chief Wahoo erst bis 2019 von ihrer Vereinskleidung entfernen.
Ich bedauere, dass sie so lange brauchen, um irgendetwas zu ändern
und ich rufe Besitzer Paul Dolan und Kommissar Rob Manfred an, den Teamnamen umgehend zu ändern
und die rassistische Karikatur sofort zu entfernen, beginnend mit der Saison 2018.

Alles andere vermittelt, dass Rassismus und die Lüge der weißen Vorherrschaft
gesellschaftlich akzeptabel sind. Und das sind sie nicht.“


http://nativenewsonline.net/opinion/chief-wahoo-mascot-lie-white-supremacy/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Indianische Maskottchen u.a. sogenannte "Ehrungen"

Beitragvon Elk Woman » Sa 9. Feb 2019, 14:58

Stellungnahme der US-amerikanischen Lacrosse Foundation,
zu den Maskottchen in Bezug auf amerikanischen Ureinwohner


Veröffentlicht am 9. Februar 2019

SPARKS, Md. - Der US-amerikanischer Lacrosse Verband hat im vergangenen Herbst die Gründung eines Native American Advisory Council (NAAC) angekündigt,
um dem nationalen Regierungsrat Orientierung und ein tieferes Verständnis für die Probleme der einheimischen Gemeinschaften zu vermitteln.

Die Gründung des NAAC ist Teil der laufenden Bemühungen von US Lacrosse, die Vielfalt und Inklusion von Lacrosse zu fördern.

"Damit das Spiel wachsen kann, müssen wir uns intensiv mit Vielfalt und Inklusion beschäftigen",
sagte Andrew Lee, Vorsitzender des NAAC und Vorstandsmitglied der Tewaaraton Foundation.

„Leider kennen viele Menschen die einheimischen Wurzeln von Lacrosse nicht.
Ich würde gerne sehen, dass Lacrosse seine Wurzeln allgemein umarmt und seine Wurzeln ehrt. “


Als eine der ersten Prioritäten hat der NAAC US Lacrosse dabei geholfen,
eine offizielle Stellungnahme zu amerikanischen Maskottchen der Ureinwohner zu entwickeln.



https://nativenewsonline.net/currents/us-lacrosse-position-statement-on-native-american-mascots/

siehe:

https://www.uslacrosse.org/diversity-inclusion/native-american-advisory-council
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Indianische Maskottchen u.a. sogenannte "Ehrungen"

Beitragvon Elk Woman » Sa 6. Jul 2019, 14:01

“Creative Blog Features Mock Cleveland Indians Logos;
die Racial Double Standards hervorheben”:


von Levi Rickert

06. Jul 2019

LONDON — " Am Donnerstag veröffentlichte Creative Blog, ein Blog, der digitale und traditionelle Künstler,
Webdesigner, Grafikdesigner, 3D- und VFX-Künstler und Illustratoren mit aktuellen Designtrends versorgt,
"Mock Cleveland Indians Logos highlight racial double Standards."

Der Artikel besagt:

„Viele amerikanische Indianer fanden Chief Wahoo eine albern aussehende Karikatur,
die die amerikanische indianische Kultur nicht gut repräsentierte.

Chief Wahoo erntete Kritik, da er ein schädliches Rassenstereotyp der Indianer präsentierte.
Das Problem wurde noch verschärft, als den Cleveland Indians das MLB All Star Game im Austausch
für die ´Pensionierung des Logo-Designs´ geschenkt wurden.
Für den Illustrator Jesse Alkire war dies ein peinlicher Schritt, der ihn dazu veranlasste, zu fragen:

"Warum sind wir immer noch in Ordnung mit der Marke Cleveland Indians?"


Alkires Illustrationen anderer rassischer/ethnischer Gruppen sind Karikaturen,
die so albern sind wie Chief Wahoo.

"Inwiefern unterscheiden sich diese Logos von dem, was Cleveland so lange gemacht hat?
Die Wahrheit ist, dass sie es nicht sind", sagt Alkire.

"Wir sind zu Recht empört über rassistische Darstellungen von Schwarzen, Asiaten, Juden und anderen",
fügt er hinzu,

"aber warum sind wir irgendwie in Ordnung mit Bigotterie gegenüber Indianern?"



https://nativenewsonline.net/currents/creative-blog-features-mock-cleveland-indians-logos-that-highlight-racial-double-standards/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu News aus Nordamerika (USA und Kanada)/North American News

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron