Verantwortung übernehmen !




Moderatoren: Elk Woman, Bärbel

Re: Brennpunkte + Verantwortung mit übernehmen ..!

Beitragvon Elk Woman » Mo 23. Apr 2018, 22:48

"Lokalpolitiker übernehmen Verantwortung,
wenn der Präsident `verantwortungslos ist`!"


Durch den angekündigten Ausstieg der USA geht dem Pariser Klimaabkommen Geld verloren.
Der New Yorker Ex-Bürgermeister und Milliardär Michael Bloomberg will das nicht hinnehmen
und übernimmt den fälligen US-Beitrag - aus eigener Tasche.
big_ok

http://www.tagesschau.de/ausland/bloomberg-klimaabkommen-101.html
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

von Anzeige » Mo 23. Apr 2018, 22:48

Anzeige
 

Re: Verantwortung übernehmen !

Beitragvon Elk Woman » Di 1. Mai 2018, 23:36

Special to Native News Online Published 1. May 2018 :

Tatewin Means kandidiert für das Amt des Generalstaatsanwaltes in S.D.


Der folgende Brief ist ein offener Brief der amtierenden Generalstaatsanwältin des Oglala Sioux Tribe,
Tatewin Means, an die Wähler von South Dakota:


" Liebes South Dakota,

Mein Name ist Tatewin Means - und ich kandidiere für Generalstaatsanwalt.

Mein voller Name ist Tatuye Topa Najin Win. Ich bin Sisitonwan Dakota, Oglala Lakota und Ihanktonwan Nakota.
Meine Mutter ist Peggy Phelps, sie ist Sisitonwan Dakota. Mein Vater ist der verstorbene Russell Means, er ist Oglala Lakota
und Ihanktonwan Nakota.“


http://nativenewsonline.net/currents/na ... th-dakota/

Und das ist die hübsche, gebildete und engagierte Tochter von Russel Mean :
https://www.facebook.com/pg/MeansforAG/about/
https://www.youtube.com/watch?v=pwE8yXLvMWY

http://rapidcityjournal.com/news/local/pine-ridge-speakers-history-and-stereotypes-block-understanding-between-the/article_c5525de7-6f42-567f-8f8d-2c066b44c4ca.html


Ihre sehr starke Mitkonkurrenz sind wahrscheinlich :

John Fitzgerald (R) - Lawrence County Staatsanwalt und Ex-Butte County Staatsanwalt
Charlie McGuigan (R) - stellvertretender Generalstaatsanwalt
Jason Ravnsborg (R) - Rechtsanwalt, Armee-Reserveoffizier und Irak / Afghanistankriegsveteran
Randy Seiler (D) - Ex-US-Anwalt und Vietnamkriegsveteran
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Verantwortung übernehmen !

Beitragvon Elk Woman » Mo 21. Mai 2018, 15:25

Im Namen der Liebe, des Glaubens und der Menschheit :

CHICAGO - Zweiundzwanzig Monate bevor Bischof Michael Curry die Welt durch seine starke Liebesbotschaft
während der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am Samstag in seinen Bann gezogen hat,
hat er in einem Brief (vom 25. August 2016) den Standing Rock Widerstand unterstützt.



Er schrieb:

"Ich stehe mit den Leuten von Standing Rock in ihrem Bemühen, den Missouri zu respektieren und zu beschützen" .

Hier ist der vollständige Text des Briefes des Bischofs und Primas Michael Currys:

"Wasser ist ein Geschenk des Schöpfers, respektiere es und beschütze es."

Ich war tief berührt von diesen Worten, die ich bei einer Person auf ihrer Botschaft gedruckt sah,
die mit Hunderten von anderen stand, um den Missouri zu schützen.

Wenn wir in der Episkopalkirche im Namen Jesu Christi taufen, beten wir diese Worte über dem Wasser der Taufe:

"Wir danken dir, allmächtiger Gott, für das Geschenk des Wassers."
Wir erinnern uns dann, wie Gott sein Volk in der Bibel mit Wasser segnete, von der Schöpfungsgeschichte in der Genesis,
über die Emanzipation hebräischer Sklaven im Exodus, bis zur Taufe der Herr Jesus im Jordan.

In der Tat: "Wasser ist ein Geschenk des Schöpfers." Es zu erhalten und zu schützen bedeutet, "die Integrität von Gottes Schöpfung zu wahren"
und deshalb menschliche und andere Formen des Lebens zu schützen, die vom allmächtigen Gott erschaffen wurden.

Diese Arbeit garantiert unsere volle und betende Unterstützung.
Die Leute von der Standing Rock Sioux Reservation, die in Solidarität mit Hunderten anderer indigener Nationen und Verbündeten stehen,
rufen uns erneut dazu auf, dieses heilige Geschenk Gottes zu respektieren und zu beschützen
und dabei Gottes Geschenk des menschlichen Lebens zu respektieren und zu beschützen.

Als Protest gegen den Bau der Zugangspipeline von Dakota erkennen sie die Gabe des Wassers an uns alle,
ein Geschenk, das uns von unserem Schöpfer geschenkt wurde.
Die Sioux erinnern uns an "mni wiconi" oder "Wasser ist Leben".

Diese gottgegebene Ressource fließt durch unsere mächtigen Flüsse und unsere menschlichen Venen
und arbeitet daran, die gesamte Schöpfung zu erneuern und neu zu beleben.

Wir sind aufgerufen, unseren Teil dazu beizutragen, Entscheidungsträger dazu zu drängen,
die Bemühungen zum Schutz der von der Dakota Access Pipeline bedrohten heiligen Wasser- und Gräberfelder zu würdigen.

Wenn die Pipeline fertiggestellt ist, würde sie sich über tausend Meilen erstrecken
und jeden Tag 540.000 Barrel Rohöl durch geheiligte Gräberfelder in North Dakota transportieren.
Ein Bruch in seiner Infrastruktur könnte ungeahnte Schäden an den Sioux verursachen und den Missouri,
einen heiligen Zufluss, von dem die Sioux-Indianer täglich abhängig sind, katastrophal verschmutzen.

Ich stehe mit den Leuten von Standing Rock in ihren Bemühungen, den Missouri River zu respektieren und zu schützen.

Wir wissen, dass das Recht auf sauberes Wasser ein international anerkanntes Menschenrecht ist
und dass allzu oft indigene Gemeinschaften, andere farbige Menschen, die am meisten gefährdeten Gemeinschaften auf der ganzen Welt sind,
um den Zugang zu sauberem Wasser zu verlieren.

Wenn wir uns den Leuten von Standing Rock anschließen, erkennen wir auch, dass ihr Standpunkt der ist,
der den Kampf für Rassengerechtigkeit und Versöhnung mit Klimagerechtigkeit und der Sorge um Gottes Schöpfung
als eine Frage der Verantwortung verbindet.
Dieses Zusammenstehen von Männern, Frauen und Kindern ist auch ein wichtiger Moment im Leben der Ureinwohner.

Die Bemühungen der Sioux-Leute, den Missouri River und die von der Ölpipeline bedrohten heiligen Begräbnisstätten zu schützen,
sind wirklich historisch.
Seit über 140 Jahren ist ein solcher Ruf nach Respekt und Gerechtigkeit laut geworden .
Die Episkopalkirche hat eine lange Geschichte des Eintretens dafür, dass Regierung, Unternehmen und andere gesellschaftliche Akteure
die vertraglichen Rechte der indigenen Völker respektieren.
Gemeinsam mit unseren Brüdern und Schwestern der Sioux setzen wir dieses Erbe fort.

Die Leute von der Standing Rock Sioux Reservation rufen uns jetzt auf, bei den indigenen Völkern zu stehen,
nicht nur um ihrer selbst willen, sondern um der Schöpfung Gottes willen, im Interesse der gesamten menschlichen Familie
und für die Kinder und Generationen noch ungeborener Kinder .

Der legendäre Sioux Chief Sitting Bull erinnert uns:
"Lasst uns zusammen denken und sehen, was wir für unsere Kinder leben können."

Diese Berufung ist dringend notwendig.

Auch wenn wir heute nicht alle physisch im Lager der Standing Rock stehen können, lasst uns,
sowohl im gesprochenen Wort als auch im stillen Gebet, die Bestrebungen der Sioux-Leute festhalten
und unsere politischen Entscheidungsträger dazu drängen, unser Wasser, das heilige Geschenk,
zu schützen und verantwortlich zu verwalten im Namen Gottes, der uns alle unterstützt.

Michael B. Curry
Präsidierender Bischof und Primas / d. Episkopalkirche



https://nativenewsonline.net/currents/speaker-at-royal-wedding-sent-letter-in-support-of-people-of-standing-rocks-opposition-to-the-dakota-access-pipeline/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Verantwortung übernehmen !

Beitragvon Elk Woman » Mo 21. Mai 2018, 23:17

Die Hoffnung liegt in der Jugend !

BOSTON (AP) _ Die demokratische US-Senatorin Elizabeth Warren hat am Samstag die Absolventen eines Massachusetts College ermutigt,
angesichts "tiefer Herausforderungen" in Amerika, zu bestehen (ohne Präsident Donald Trump dabei namentlich zu benennen).

Senator Warren hielt ihre Eröffnungsrede an Absolventen des College of Liberal Arts and Sciences und des College of Art and Design
der Universität Lesley, während einer Zeremonie in Boston.

https://lesley.edu/

Elizabeth Warren forderte die Schüler auf, "für das zu kämpfen, was anständig und gerecht ist."

Sie sagte den Schülern, dass sie Themen finden sollten, die ihnen wichtig sind,
" und setze alles ein, um sie voranzutreiben",

indem sie die Einwanderungspolitik, das Recht der Frauen auf Abtreibung und Waffensicherheit
als mögliche Optionen anführte.

Warren sagte, dass die politische Atmosphäre der Nation in Konflikt sei
und die Amerikaner sich "einer Reihe von Herausforderungen gegenübersehen".


"Lesley" im Jahr 1909 gegründet, verlieh rund 440 Bachelor-Abschlüsse bei dieser Zeremonie.
https://lesley.edu/commencement

Die Schule ist bekannt für ihre Sozialarbeit und Lehrprogramme, die Warren während des Programms erwähnte:

"Lehrer bauen unsere Zukunft mit auf und dienen einer der wichtigsten Funktionen;
also Liebe und Wertschätzung für alle Lehrer, die unser Leben berührt haben",
sagte sie.

https://navajotimes.com/wires-wp/index.php?id=1792017720&kid=s0bfXTSjiqi5Auyw

https://abcnews.go.com/US/wireStory/trump-foe-sen-elizabeth-warren-address-college-graduates-55295341
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Verantwortung übernehmen !

Beitragvon Elk Woman » Di 22. Mai 2018, 00:02

News from President (´a.D.´) Barack Obama
bzw.
die “Obama Foundation” :


https://www.facebook.com/barackobama/

16. April

“Today, we’re excited to announce the inaugural class of Obama Foundation Fellows.
Our 2018 class includes 20 exceptional individuals representing 11 different countries
who are working to tackle some of today's toughest challenges.
They’re designing accessible tools for the deaf community, sparking voter turnout in Mali,
and building a collaborative, community-based approach to the opioid crisis – to name just a few.
Over the next two years, they’ll work with us and collaborate with each other to expand and scale their work.”


We can’t wait to get started. Meet the 2018 Fellows:

https://www.obama.org/fellowship/2018-fellows/

“Over the past few days, the first class of Obama Foundation Fellows gathered to get to know each other
and share what they’ve learned from their inspiring work. From Minnesota to Mali, these 20 leaders
have dedicated their lives to building a better world. I can’t wait to learn from each of them and watch their Impact
grow as they work together and with us over the next two years.”



Posting vom 08.Mai 2018 :

https://www.facebook.com/barackobama/posts/10155854913976749

Auszug:

“There are few issues more important to the security of the United States than the potential spread of nuclear weapons,
or the potential for even more destructive war in the Middle East. That’s why the United States negotiated
the Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) in the first place.”


“In a dangerois world, america mus be able to rely in pert of strong,
principlet diplomacy to secure our country.”


(B. Obama)
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Verantwortung übernehmen !

Beitragvon Elk Woman » Di 22. Mai 2018, 18:36

O.k.; noch `ne Meldung :

D.h., für mich wichtiger und interessanter hier " dieses" auch mit zu teilen,
als mich über irgendwelches unausgegorene „twitschern“ oder verdummende Fake News
(bzw. "alternative Wahrheiten ..." ; `geistreicher ...geht's nimmer...)
zu ärgern..
:roll:

Umfangreiche Kooperation :
Obamas unterschreiben bei Netflix


Stand: 21.05.2018

Zitat:

„Der ehemalige US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle haben mit dem Videostreaming -Dienst Netflix
eine umfangreiche Kooperation abgeschlossen. Sie umfasst die Produktion von Filmen, Serien und Dokumentationen,
teilte Netflix mit.

Netflix-Chef Ted Sarandos sagte, das Ehepaar Obama sei in einer einzigartigen Position, Geschichten über Menschen zu entdecken
und hervorzuheben, die ihr Umfeld voranbrächten.


Die Obamas gründeten für die Kooperation eine Produktionsfirma mit dem Namen „ Higher Ground“.

Barack Obama erklärte in einer Stellungnahme, er hoffe sehr darauf, mit Michelle die vielen talentierten,
kreativen und inspirierenden Stimmen fördern zu können, die ein besseres gegenseitiges Verständnis zwischen Menschen unterstützten.
"Wir wollen ihnen helfen, ihre Geschichten mit der ganzen Welt zu teilen."

Und Michelle Obama erklärte: "Barack und ich haben immer an die Macht des Geschichtenerzählens geglaubt -
um uns zu inspirieren und unser Denken über die Welt zu verändern."


Über das Vorhaben war bereits seit längerem spekuliert worden. Die "New York Times" hatte im März zuerst darüber berichtet.
Darin hatte es geheißen, maßgebliche Themen der Produktionen könnten die Felder sein, die Obama auch als Präsident am Herzen gelegen hätten.
Dazu gehörten etwa die Gesundheitspolitik, das Thema Einwanderung oder das Wahlrecht
.

Die Zeitung hatte Obama so zitiert, dass die weltweite Plattform
nicht für eine Auseinandersetzung mit seinem Nachfolger Donald Trump
oder für Tagespolitik genutzt werden solle.
Die Obamas halten sich seit ihrem Abschied aus dem Weißen Haus öffentlich sehr zurück.


http://www.tagesschau.de/ausland/obama-netflix-101.html

siehe auch:

https://www.wiwo.de/unternehmen/it/higher-ground-productions-barack-obama-wird-filmproduzent-bei-netflix/22587580.html

http://wvpe.org/post/obamas-sign-content-deal-netlfix-form-higher-ground-productions
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Verantwortung übernehmen !

Beitragvon Elk Woman » Do 24. Mai 2018, 17:46

Native american bewerben sich zunehmend
für Ämter in Politik und Justiz, in ganz USA
big_ok

Sogar drei Ojibwe-Frauen kandidieren nun für das Amt des Gouverneurs von Minnesota.

Die drei amerikanischen Ureinwohnerinnen, die für das Amt des Lt. Gouverneurs kandidieren,
sind auf verschiedenen Parteilinien :

Debra Topping, Fond du Lac Ojibwe / Independence Party of Minnesota ,
Donna Bergstrom, Red Lake Ojibwe / Republikanische Partei von Minnesota
und Peggy Flanagan , White Earth Ojibwe/ Democratic Farmer Labour Partei von Minnesota
( DFL-Konvention ist am 1. Juni.)

Im ganzen Land haben sich 5 Native Americans für den Posten des Lt. Gouverneurs beworben,
und 13 NA kandidieren landesweit für Exekutivämter, einschließlich zum Gouverneur, Staatssekretär
und als Generalstaatsanwalt.

https://indiancountrymedianetwork.com/news/politics/nativevote18-debra-topping-latest-minnesota-candidate-run-lt-governor-three-native-women-seeking-office/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Verantwortung übernehmen !

Beitragvon Elk Woman » Sa 4. Aug 2018, 22:47

Protest vor dem Sitz der Waffenlobby (NRA) -

US-Schüler wehren sich gegen Waffengewalt



Stand: 04.08.2018


"Im Februar erschoss ein Amokläufer 17 Menschen an einer US-Schule in Parkland.
Seitdem protestieren Schüler immer wieder gegen Waffengewalt.
Nun zogen sie vor das Hauptquartier der Waffenlobby NRA.


https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-433335.html



Sie sind nicht allein, aber ihre Regierung lässt sie allein ..:

https://news.sky.com/story/boycottnra-companies-turn-against-us-gun-lobby-11264804
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Verantwortung übernehmen !

Beitragvon Elk Woman » Mo 13. Aug 2018, 17:07

Hawaiis Indigene Nominierungen zur Kongresswahl

Andria Tupola gewann leicht die republikanische Nominierung zum nächsten Gouverneur von Hawaii.
Sie wird im November dem amtierenden Gouverneur David Ige gegenübertreten.

Tupola, gebürtige Hawaiianer - und Samoanerin, steht vor einer großen Herausforderung, wenn sie als Republikaner in einem Staat auftritt,
in dem sich die meisten Wähler für Demokraten stimmen.

Es gibt jetzt zwei Native american Frauen, die für Gouverneurposten laufen, für die Republikaner Tuopola in Hawaii
und in Ideho die Demokratin Paulette Jordan.
Jordan ist ein Bürgerin der Coeur d'Alene.

In vielerlei Hinsicht sind die Herausforderungen dieser beiden Kampagnen Spiegelgegensätze:
Idaho ist eigentlich republikanisch wie Hawaii ist eigentlich demokratisch.

"Wir müssen anders sein und sicherstellen, dass unsere Botschaft gehört wird", sagte Tupola gegenüber Hawaii News Now. Sie sagte, dass ihre Parteizugehörigkeit nicht ausschlaggebend ist, aber ihre Botschaft des Dienstes ist : "Am Ende des Tages geht es darum, den Menschen zu dienen."
Im ersten Kongressbezirk belegte Kaniela Ing, die als demokratische Sozialdemokratische Partei regierte, einen fernen fünften Platz in der demokratischen Vorwahl. Der ehemalige Rep. Ed Case gewann dieses Rennen. Ing ist gebürtiger Hawaiianer.

Und im zweiten Kongressbezirk konnte die Abgeordnete Tulsi Gabbard leicht die Nominierung für eine weitere Amtszeit
mit mehr als 75 Prozent der Stimmen gewinnen.
Siehe zu ihr auch : https://de-de.facebook.com/tulsi2020/
und : https://www.radio-utopie.de/2018/01/14/tulsi-gabbard-for-president/
Sie besiegte Sherry Alu Campagna, gebürtige Hawaiianerin.

https://newsmaven.io/indiancountrytoday/news/nativevote18-hawaii-andria-tupola-wins-republican-nomination-for-governor-s5u807Lm0E-doTHguuxkyw/

siehe auch
https://newsmaven.io/indiancountrytoday/news/indigenous-hawaiian-candidates-make-bid-for-congress-governor-dV5woXpj5kSKB6UMxGb94g/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Verantwortung übernehmen !

Beitragvon Elk Woman » Di 9. Okt 2018, 13:41

Nominierung von 2 Indianischen Frauen für die Kongresswahlen


Veröffentlicht am 9. Oktober 2018

KANSAS CITY, Kan. - Am Montag unterstützte Vizepräsident Joe Biden
die Indianische Kandidatin Sharice Davids für den Kongress,
im dritten Bezirk von Kansas.

Sharice Davids ist eine von zwei indianischen Frauen, die 2018 in den Kongress gewählt werden wollen.
(Wenn sie im November gewinnt, würde sie die erste lesbische indianische Frau sein, die jemals in den Kongress gewählt würde,
was natürlich schon viele erzkonservative Gegner auf den Plan brachte..).

Davids, ein Stammesbürgerin der Ho-Chunk Nation , gewann am 8. August 2018 die demokratische Nominierung
im 3. Kongressbezirk von Kansas.

https://www.foxnews.com/politics/who-is-sharice-davids-the-kansas-congressional-candidate-who-could-make-history

Davids wird bei den allgemeinen Wahlen im November mit dem amtierenden GOP-Kongressabgeordneten Kevin Yoder
https://de.wikipedia.org/wiki/Kevin_Yoder konfrontiert.

Davids ist eine von zwei indianischen Frauen, die für den Kongress kandidieren.

Deb Haaland (Laguana Pueblo)
https://nativenewsonline.net/currents/deb-haaland-laguna-pueblo-among-candidate-endorsed-by-obama-for-midterms/
läuft als Kandidatin im 1. Kongressbezirk von New Mexico.

Angesichts der Tatsache, dass es im Kongress nie eine Indianerin gegeben hat, ist Indian Country für beide Kandidaten ein Grundpfeiler."


https://nativenewsonline.net/currents/vice-president-biden-endorses-native-candidate-sharice-davids-for-congress/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu News aus Nordamerika (USA und Kanada)/North American News

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron