Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !




Moderatoren: Elk Woman, Bärbel

Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon Elk Woman » So 8. Dez 2013, 00:37

Die Schmerzgrenze ist erreicht:
Es ist Zeit für einen Einstellungswandel an der Universität von Utah, und zwar in ihrer Haltung gegenüber den Ureinwohnern und ihren NA Mitstudenten !


„Seit Jahrzehnten haben Indianern und Nicht-Indianern in der USA gegen den Einsatz von Native American Maskottchen, Spitznamen und Logos unter Berufung auf deren diskriminierende - und schädliche Auswirkung protestiert.

Dadurch, dass Studenten der University of Utah und Fans den Kopfschmuck der Native American tragen, ihre Gesichter rot anmalen und" Indian spielen "im gesamten Campus, bei Veranstaltungen und in Fußballstadien, wird die Universität von Utah einseitig zu einem Symbol der Verunglimpfung und Verhöhnung der Native American Traditionen, Bräuche und deren religiöser Symbole. "

http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2013/12/06/petition-change-university-utah-ute-nickname-changeorg-152604

Petition
University of Utah: Call to Action to Retire "Drum and Feather" Logo and "Ute" Nickname

http://www.change.org/petitions/university-of-utah-call-to-action-to-retire-drum-and-feather-logo-and-ute-nickname
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

von Anzeige » So 8. Dez 2013, 00:37

Anzeige
 

Re: Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon many » Di 10. Dez 2013, 17:04

ich habs unterzeichnet ohne Brimbamborium :lol:
many
 

Re: Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon Elk Woman » Di 10. Dez 2013, 18:05

Ich auch ;) :D

( so unkompliziert kann es gehen, gell .. ;) :P )

Und hab genau wie Du auch eine sofortige Antwort von der Initatorin bekommen :


"Dear Elke,

Thanks for signing my petition, "University of Utah: Call to Action to Retire "Drum and Feather" Logo and "Ute" Nickname."

Can you help this petition win by asking your friends to sign too? It's easy to share with your friends on Facebook - just click here to share the petition on Facebook.

There's also a sample email below that you can forward to your friends.

Thanks again -- together we're making change happen,

Samantha Eldridge


---------

Note to forward to your friends:

Hi!

I just signed the petition "University of Utah: Call to Action to Retire "Drum and Feather" Logo and "Ute" Nickname" on Change.org.

It's important. Will you sign it too? Here's the link:

http://www.change.org/petitions/university-of-utah-call-to-action-to-retire-drum-and-feather-logo-and-ute-nickname?share_id=cJyvFjXWhi&utm_campaign=signature_receipt&utm_medium=email&utm_source=share_petition

Thanks!

Elke "

------------------------------------------------------

Also geb ich diese Bitte mal "als Nichtfacebookmitglied" auch gleich so weiter.
DANKE , sicher auch von many :P , schon mal an die welche das aufnehmen !


LG,
elk
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon many » Di 10. Dez 2013, 18:26

ja, das Problem ist, dass einige über Petitionen nicht genau nachdenken und voreilig urteilen. Das diese Petitionen uns Nicht-Indianer auch angehen, wird wohl nicht in Erwägung gezogen. Ich habe das Gefühl, dass es bei einigen verkehrt ist, sich solidarisch zu zeigen.

Nun denn, vielleicht unterzeichnen einige Mitglieder hier auch diese Petition.
Grüße
many
many
 

Re: Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon Elk Woman » Di 10. Dez 2013, 23:29

Da hast Du Recht, das hat wenig mit dem zu tun wo erstaunlich viele immer schnell dabei sind, d.h. :
Irgendjemand kommt in Bedrängnis seitens der Gesetze oder des Staates und ohne groß nachzufragen nach eventuellen mehreren Sichtweisen, ist man bereit mit für denjenigen auf die Barrikaden zu gehen, besonders wenn er einen indianischen Backround hat...-
Aber, wie ist das insgesamt mit den Menschenrechten, mit dem Artikel in unserer eigenen Verfassung : "Die Würde des Menschen ist unantastbar !"

Denn hier beginnt das, was man RESPEKT nennt; Respekt gegenüber anderen Menschen, gegenüber den Mitmenschen, gegenüber meinem Gesprächspartner, u.s.w.,
kurzum gegenüber allen Lebewesen..

Dazu fiel mir heute ein, als wir hier in diesem Thread schrieben, wie eng manches miteinander verwoben ist, angesichts der heutigen weltweiten Berichte über Nelson Mandela.
Er hat genau diesem Ziel sein Leben gewidmet : "Der Würde der Menschen" - und wieviele Menschen (egal welcher Hautfarbe und aus welcher Nation) sind ihm dafür dankbar..!
Also, ist es doch die ureigene Sehnsucht der Menschen : "So wie man ist, einfach nur anerkannt zu werden und respektvoll behandelt zu werden" !
Man sollte sich einfach über solche "Kleingeister" die alles in Frage stellen, die argumentieren um der eigenen Argumente wegen, die selber verbittert sind und den Anderen damit auch die Luft zum atmen verpessten, hinweggehen und tun, was man tun muß !

Wie sagte Nelson Mandela : Egal was mir angetan wird, bzw. ich mir antue , "ICH bin der Captain meiner Seele" !

LG,
elk
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon Elk Woman » Mi 11. Dez 2013, 13:00

Mit Recht fragt man sich „wohin das alles noch führt..“;
wenn so eine „Entschuldigung...“ aussieht, zu rassistischen Entgleisungen :


http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2013/12/10/second-sign-sonic-declares-drain-firewater-152645

Das war der Sache vorausgegangen :
Der Spielgegnerische Streit zwischen dem Washingtoner Footballteams /NFL - und dem Footballteam von Kansas City / KC , nutzte ein übereifriger "Fan", um diesen "auf dem Rücken der Ureinwohner.." auszufechten ! (Beide Footballteams haben wohl Fans, die ihren "Sport" mit der Zuschaustellung von bunten indianischen Federhauben und roten Gesichtsbemalungen verbinden. Wobei ich gegenwärtig nur Masskottchen und Logos der Art bei der NFL Mannnschaft in Washington ersehen konnte.)

http://www.msnbc.com/politicsnation/outrage-over-offensive-chiefs-redskins-sign



Siehe auch den Bezug dazu im Thread :

45302369nx28228/news-aus-nordamerika-usa-und-kanada-north-american-news-f22/indianische-maskottchen-ua-sogenannte--und-quotehrungen-und-quot-t875.htm


e.
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon many » Mi 11. Dez 2013, 19:40

Hallo Elk,

derartige Bilder kursieren schon lange. Ich kenne auch ein Bild, wo ein weißer Amerikaner ein Plakat in den Händen hält, worauf geschrieben steht, dass er oder sie froh ist oder sind, den Indianern das Land genommen zu haben.
Es ist eine heftige Trotzreaktion auf das Selbstbewusstsein der amerikanischen Ureinwohner oder auch auf die Häufigkeit, mit der Indianer protestieren oder fordern. Viele Weiße, so scheint es mir, sind genervt von den Protestaktionen der Indianer. sei es gegen den Verkauf der Kachinas, der Maskottchen-Debatte, der Bewegung Idle no more etc. Aber man muss auch hinzufügen, dass derartige rassistische Auftritte eher die Seltenheit sind. Oder liege ich da falsch?
Das Respektieren scheint wohl nicht einfach zu sein.
Grüße
many
many
 

Re: Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon Elk Woman » Do 12. Dez 2013, 01:09

Hallo many,

ich kann mir auch keinen abschließenden Reim darauf machen, was da alles mitspielt, so dass manche Leute die Grenzen ihres Verhaltens nicht sehen.

Bei den Amerikanern "denk ich manchmal", spielt auch ihre Mentalität die sie bei der Diskussion um Waffengesetze in Privathand ( Sturmgewehre..) und auch bei der
von Obama angestrebten Gesundheitsvorsorgepflicht ( gesetzliche Krankenkassen für alle) an den Tag legten :

a`la "wir sind ein freies Volk und lassen uns von Niemand etwas vorschreiben, was unsere Freiheiten einschränkt ..!"

Hier hört dann auch die Solidarität (wenn mehr in staatliche Krankenkassen einzahlen, wird es Beitragsmäßig für die Ärmeren auch erschwinglich ; also so eine Art Solidargemeinschaft wie bei uns..) und der Verstand ( Amokläufer die schon genug Schaden und Leid in Schulen etc. mit ihren freizugänglichen Waffen anrichteten..) bei den Amerikanern auf.-

Was schert sie da z.B. auch "ob ganz normale Europäer" massenweise von US Geheimdiensten ausspioniert werden und damit in ihren.. Freiheiten beraubt...

Und was schert sie da ( nicht Alle, aber viele eben) was für Probleme die Indianer bedrücken ( die ja sowieso nur auf den Taschen des Staates liegen, in mancher Augen..)
Zumal diese ihnen, "dem patriotischen Volk der Einwanderergesellschaft, der Pioniere und Kämpfer im Unabhängigkeitskrieg", auch noch ein schlechtes Gewissen wegen der Geschichte machen wollen...

Es ist ein langer Weg (nach soviel Jahren der Depression), was die Indianer gehen müssen,
aber oftmals treten sie sich eben auch selber dabei auf die Füße und verhindern damit eine Ausheilung der Wunden, die wiederum notwendig ist um Stolz, Würde und autonome Stärke zu zeigen.
Sie fühlen sich dann mit Recht als Maskottchen der Anderen, "aber ihre eigene Uneinigkeit führt am Ende zur Stärkung der Position ihrer Gegner"...
Viele kluge Stimmen in IndianCountray gibt es schon, die das sehen, aber auch manche davon, die davor schon resigniert haben.

Hier ein Beispielsartikel, der diese mit hausgemachten Probleme zeigt :

(hab aber dazu einen neuen Thread aufgemacht)

45302369nx28228/allgemeiner-meinungsaustausch-general-f3/heutige-probleme-und-deren-vielfaeltige-ursachen-t1382.html


Gruß,
elk
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon many » Do 12. Dez 2013, 17:32

Hi Elk,

die USA hält sich nun mal für die Weltpolizei, deshalb schätzt sie sich wichtiger ein und Europa hat sich dem zu beugen, was es auch tut, was man immer wieder bemerkt. z.B. Einsatz in Afghanistan.
Ich weiß nicht genau, ob jemand sich genau erinnert. Ich glaube, es war während des Golfkrieges als wir hier kein Karneval feiern durften, weil es hieß, während andere ihr Leben für die Freiheit opfern, dürfen andere nicht feiern.
Karneval wurde dann halt verspätet gefeiert. Ich bin mir sicher, dass unsere damalige Reaktion keinen Amerikaner interessiert hat.
Grüße
many
many
 

Re: Petitionen und Aktionen für mehr Respekt !

Beitragvon Elk Woman » Do 12. Dez 2013, 19:15

Ja, es ist schade, dass die Nachkommen der Einwanderer, die damals ihr Land verließen weil sie dort nicht frei waren, oft arm waren oder politischen- und religiösen Verfolgungen ausgesetzt waren, die eigenen Zwänge von damals aufgehend in der amerikanischen Gesellschaft wohl vergessen haben ...

Ich höre ab und zu nur von sehr großer Hilfsbereitschaft in Sachen Nachbarschaftshilfe oder wenn man mit Autopanne am Wegesrand steht ; da kommt wohl der alte Siedlergeist noch durch. ;)

(Die Deutschen Aussiedler waren besonders für ihre Solidarität bekannt, so dass ich mal davon ausgehe, dass eventuell das im amerikanischen Suppentopf nicht mehr sich so rauskristallisiert, aber in der immernoch hohen Spendenbereitschaft der Deutschen allgemein...)

Ansonsten scheinst Du leider Recht zu haben, die welche sich selber zur Weltmacht ausrufen, wollen diese Macht auch ausspielen und zeigen...
( ob man nun nach Ost- oder West von uns aus schaut.. - Deutschland hat auch ein schweres Erbe, nie wieder mächtig zu werden, aber in der Mitte sitzend "es allen Recht machen zu sollen"...; Egal , so schlecht ist die Mittelposition gar nicht, d.h. solange man nicht nach einer Seite kippt, zeigt das mehr Stärke, als Macht es jemals kann...
- Manno, was für eine Philosophie heute wieder von mir :D ;) )


Das war ein kleiner Ausrutscher in die Staatenpolitik, was ja nicht unbedingt hier das Thema ist, aber letztlich doch immer irgendwo zusammenhängt, so wie Geschichte sich in der Gegenwart wiederholt, nie genau so, aber oftmals mit den gleichen Fehlern, so als wäre die Menschheit nicht lernfähig...seufz !

LG,
elk
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 4432
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Projekte, Petitionen, Hilfsaktionen & Aufrufe/Projects, Petitions, Relief Actions & Alerts

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron