Wirtschaftsförderung in Indian Country




Initiativen und Investitionen in IndianCountry

Moderatoren: Elk Woman, Bärbel

Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » Mi 20. Aug 2014, 00:15

- Herausforderungen der Wirtschaftsförderung in Indian Country-

Wie können Regelungen optimiert werden, um das Wachstum anzukurbeln“
:


„Während die Einkommen für Native Amerikaner die in Reservaten leben, sich sich seit 1970 fast verdoppelt haben,
sind ihre Gewinne nur ein Bruchteil vom US-Durchschnitt.
In mehreren Staaten, sind weniger als 50 Prozent Native Americans im erwerbsfähigen Alter, die auf dem oder in der Nähe von Stammesland arbeiten.
Die Entwicklungen sind sehr unterschiedlich: Einige Stämme arbeiten mit wirtschaftlichen Gewinnen in den letzten Jahren,
während viele andere überwältigende Schwierigkeiten haben.

Die Armut betrug von 2006-2010 in Reservaten 30 Prozent, verglichen mit 14 Prozent bundesweit,
und einige der schlimmsten Armutsquoten gibt es in den indianischen Landgemeinden.
Die Native American Gemeinden stehen vor großen Herausforderungen bei der Entwicklung einer potenziellen Belegschaft ,
die in der Lage ist , die Bedürfnisse von Unternehmen zu erfüllen.
( z.B. gibt es erheblichen Mangel bei den HighSchool Abschlussquoten und der technischen Abschlüsse und College-Abschlüssen, im amerikanischen Vergleich. )

Der private Sektor hat immer noch Zweifel daran, Indian Country als Investitionsmöglichkeit anzusehen.
Auch gesetzlich-rechtliche Hindernisse tragen zu dieser Verunsicherung bei und stellen eine große Herausforderung dar,
um die wirtschaftliche Entwicklung in Native America voranzutreiben.
Zum Beispiel sind alle neuen Infrastruktur Bau auf Stammesgebiete zeitraubende und schwerfällige Prozesse,
da die Stämme die Genehmigung Innenministerium (DOI)dafür haben müssen, bevor sie öffentliche-und private Partnerschaftsinitiativen zu gewinnen versuchen.

Initiativen zur Vereinfachung der Gesetze und Regelungen - Fortschritt ist auf dem Weg

Am 16. Juni 2014 betonte Innenminister Sally Jewell die Notwendigkeit zur Verringerung des Verwaltungsaufwands für Indian Country
und sich in Richtung größerer Stammes-Unabhängigkeit zu öffnen.

siehe auch : 45302369nx28228/news-aus-nordamerika-usa-und-kanada-north-american-news-f22/neues-aus-dem-weissen-haus-t1105.html
(Seite 6)

Zu diesem Zweck hat die Verwaltung ein Paket von Gesetzesinitiativen entworfen,
mit dem Ziel größerer Stammesselbstverwaltung und Autonomie zu entwickeln.


Die wichtigsten Initiativen:

-Facilitating Indian Country Infrastrukturentwicklung -

-Das Bureau of Indian Affairs (BIA) schlägt schlanke Regeln für Zulassungen auf Native American Land vor, die den Stammesführern,
Privatunternehmen, Versorgungsunternehmen und Energie- Entwicklern eine größere Sicherheit bei der Gestaltung oder Durchführung von Infrastrukturprojekten gibt.

- Entwicklung des Prozesses für eine langfristige verstärkte Stammesselbstverwaltung beim Tribal Wohneigentum
und der Möglichkeit die Vermietung von Stammesvertrauensländern beschleunigt zu etablieren und mit ihren eigenen Land- Leasingbestimmungen durchzusetzen.

-Unterstützung Neuer Märkte für kleine Unternehmen der Native American und Alaska Native.
Das DOI wird versuchen, Bundesvergabemöglichkeiten im Rahmen des Buy Indian Act zu erhöhen und die BIA Beschaffungskäufe von kleinen Unternehmen
der Native American zu erhöhen.

- Die Daten (Bundesdaten und Ressourcen) für die wirtschaftliche Entwicklung des Stammes leichter zu finden und zu nutzen.
Die Bundesregierung wird die Partnerschaft mit Stämmen durch eine Reihe von Workshopangeboten verbessern, die diesen einen besseren Zugriff
auf solche Stammeswichtigen Daten ermöglichen und neue Tools für die Stammesdaten zu entwickeln.

-Förderung der Verwendung von steuerfreien Anleihen für Stammeswirtschaftliche Entwicklungen.
Das Finanzministerium wird das Bewusstsein und das Verständnis für Tribal Wirtschaftliche Entwicklung (TED) Anleihen, und deren Finanzierbarkeit erweitern.

Darüber hinaus, würde den Stämmen (wie in den indianischen´ Tribal Energieentwicklung und Selbstbestimmungs- Gesetzes Änderungen von 2014 ´
vorgeschlagen), die Selbstverwaltung und Überprüfung zur Straffung der Energieentwicklungsprozesse übertragen.


Erfolgsgeschichten im Indianerland

Trotz der Hindernisse in Indian Country, waren bisher schon die Initiativen mehrere Stämme
in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung erfolgreich.


z.B:

- Der Puyallup Stamm (Pacific Northwest):

Ihr ´Marine View Ventures, Inc.´ verwaltet eine Vielzahl von Industrie-und Gewerbeimmobilien im Puyallup Reservat
und sie vermietet einige dieser Immobilien für den Zweck des Aufbaus und Betrieb eines internationalen Versand Container-Terminals,
Port Support-Services und einen Freizeithafen.

- Seneca Nation (NY):

- Die Seneca Nation hat einen anspruchsvollen und umfassenden Planungsprozess entwickelt, um die Schaffung von Arbeitsplätzen
und Investitionen zu fördern, zur Verbesserung der Infrastruktur und Förderung der Wirtschaft.

- Die Winnebago Tribe of Nebraska:

´Ho-Chunk, Inc.´ ist die eigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Winnebago Tribe of Nebraska.
Diese verfügt über mehr als 30 Tochtergesellschaften in einer Vielzahl von Branchen, einschließlich Informationstechnologie,
Bau, öffentliche Auftraggeber, professionelle Dienstleistungen, Großhandel, Büroartikel und Technologie, Logistik, Marketing, Medien und Einzelhandel.

- Die Navajo Nation (AZ, NM, UT):

Die Navajo Nation hat das größte indianische Rechtssystem in den USA entwickelt.
´Harvard Law School´ ist "das aktivste Stammesrechtssystem in den Vereinigten Staaten.

- Die Alaska Native Corporations:

Die Alaska Native Kapitalgesellschaften (ANCs) sind ein wichtiger Teil der Wirtschaft des Landes
und auf dem Weg eine noch wichtigere Rolle in der Zukunft zu spielen.
Sie gehören zu den größten Unternehmen und Arbeitgebern von Alaska
( die 12 Regional ANCs und Gemeinde Unternehmen beschäftigen weltweit 58.000 Mitarbeiter.)

Wie diese Beispiele veranschaulichen, hat Indian Country ein großes Potenzial.

Vereinfachtere Regulierungssachen und Stammesautonomien würden den Native American Gemeinden ermöglichen,
noch mehr zu erreichen.


Aufgaben für die Stammesführungen:

Die Führung in Indian Country muss eine wichtige Rolle bei der Schaffung einer neuen wirtschaftlichen Entwicklungsumgebung spielen.
Führungskräfte müssen ´ fokussierten sein´ auf die wirtschaftliche Entwicklung, die Verbesserung der Infrastruktur,
Rechtssystementwicklung und die Schaffung des intellektuellen Kapitals.

Stammesaufgaben:

Wichtig ist, dass die Stämme eine langfristige Entwicklungsstrategie und Richtlinien zu Verfahren haben,
um die Bereitschaft für mehr Autonomie zu demonstrieren.
Die Stammesführung sollte die Zusammenarbeit zwischen den Stämmen verbessern und entwickeln,
sowie die Arbeitsbeziehungen mit Stadt, Landkreis, Land und Bund mit einzubeziehen.

Eine Erhöhung der Lebensqualität in Indian Country durch eine wirtschaftliche Entwicklung, ist ein wichtiges Ziel,
z.B. die KeyBank als Native American Financial Services Team bietet als einer der ersten Finanzinstitute ein eingespieltes Team
um Native American Gemeinden zu dienen an und hat dazu eine der umfangreichsten Finanzplattformen entwickelt.(x)

Indian County braucht diese wirtschaftliche Entwicklung!"

http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2014/08/18/meeting-economic-development-challenge-indian-country-how-streamlined-regulations-can?page=0,0

Nachtrag :

(x) Native American Financial Services Team (der Key Bank):
Eine Finanzierungsplattform für Native American Nationen und Unterorganisationen, Unternehmen und Gemeinden.

https://www.key.com/corporate/industry-expertise/native-american-financial-services.jsp
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

von Anzeige » Mi 20. Aug 2014, 00:15

Anzeige
 

Re: Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » So 28. Sep 2014, 11:49

In Bezug auf die aktuelle Meldung ´vor 2 Tagen ´
zu der hohen Vergleichszahlung an die Navajo Nation
wegen dem vergangenen Landmissmanagement seitens des BIA ;

45302369nx28228/news-aus-nordamerika-usa-und-kanada-north-american-news-f22/neues-aus-dem-weissen-haus-t1105.html
und :
http://www.bia.gov/cs/groups/public/documents/text/idc1-027950.pdf


Hier eine ebenfalls aktuelle Meldung
aus dem Bundesstaat Arizona, in Bezug auf die gleiche Native Nation :


Und noch ein warmer Geldregen für die Navajo Nation

"Die Navajo-Nation hat 5 Millionen Dollar Finanzhilfe vom ´ US Department of Transportation´ (http://www.dot.gov/)
für die Investition in eine Hybridbus-Flotte durch die Hand der US-Rep. Ann Kirkpatrick, D-Arizona., am 18. September erhalten.

Ann Kirkpatrick wird Berater im Kauf von 10 Hybridbusse sein und sagte :

" Fortschritte sind für die Navajo-Nation sehr wichtig, weil moderne Transport-und Infrastruktur der Schlüssel für langfristige wirtschaftliche Stabilität sind,
da die Dine Menschen von diesen effizienten, sauberen Transport - Mitteln profitieren, damit sie in die Schule gehen und arbeiten können.

Meine Vision für das Gebiet ist eine diversifizierte, stabile Wirtschaft, von der wir die Grundlagen erhalten die wir zur Stärkung unserer Bürger und Gemeinden benötigen,
um eine stärkere Zukunft zu bauen. "


Artikellink

----------------------------------

Anmerkung : Ann Kirkpatrick ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei. Sie war von 2009 bis 2011 Abgeordnete des US-Repräsentantenhaus
und vertrat den Kongresswahlbezirk 1 des Bundesstaats Arizona. Ihr gegenwärtiges Amt ist Repräsentantin (D) seit 2013 (Congresswoman) . http://kirkpatrick.house.gov/


e.
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » Di 17. Mär 2015, 00:11

Und hier ebenfalls eine gemeinnützige Wirtschaftsförderung, die :

American Indian Chamber of Commerce
(Die indianische Handelskammer von NM)

"Driving American Indian Business Success"



Über sie (Zitat) :

„Guu waa dzi hauba ...!
Willkommen auf unserer Seite ...!

Grüße von der indianischen Handelskammer von NM!

Wir sind eine gemeinnützige Organisation, die aus mehr als 375 Fachkräften, Stammesgesellschaften, Regierungen, kleineren Firmen,
Organisationen, Kunsthandwerkern und Einzelpersonen besteht.

Unsere Vision bei der AICCNM ist, die kontinuierliche Förderung der Entwicklung einer gesunden, autarken indianische Wirtschaft,
am Arbeitsplatz und in den Reservaten.“


http://www.aiccnm.com/Board.aspx

http://www.aiccnm.com/Native_Activities.aspx
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » Di 24. Mär 2015, 00:45

Eine Privatinitiative, um Indianische Unternehmen zu vernetzen
und so den Direktverkauf im Indianischen Land und Handel zugunsten der Stämme zu organisieren


by Lynn Armitage

über : Thomas L. Carlson
(an enrolled member of the Keweenaw Bay Indian Community / Ojibwe, Baraga, Michigan)


"Es gibt fast eine Viertelmillion Ureinwohner-Unternehmen in den USA heute,
sagte Brian Cladoosby, Präsident des National Congress of American Indians.


Und Thomas Carlson , ein 43-jährige indianischer Unternehmer, versucht mit seiner im Januar neu geschaffenen Website ´BuyIndianAct.org`
eine digitale Ressource zu schaffen, die indianische Produkte und Dienstleistungen verbindet.
Seine Vision ist, Einheimische Ressourcen zurück in die Ureinwohner Gemeinschaft zu bringen."

"Daher ruft er die Indianischen Unternehmen auf, sich auf der Website BuyIndianAct.org zu plazieren, in der Hoffnung, dass,
durch die Vernetzung der Ressourcen auf Indianerland , die durch den online-Markt ihre Waren und Dienstleistungen zeigen, man sie dort auf den ersten Blick sieht.

Und er führt auf :

Diese Website wurde erstellt, um eine Verbindung indianischer Wirtschaftsunternehmen (IEES) für Produkt-Beschaffung und Zubehör zu bieten, wie z.B.:

- Casino`s im Indianischen Besitz ; Kaufen Sie Ihre Leinen und Textilwaren von einer auf dieser Seite aufgelistet Quelle.
- Suchen Sie Subunternehmen von dieser Seite.
- Indian Health Service; Tätigen Sie kleine Bundes Einkäufe mit Ihrer Kreditkarte von einer auf dieser Seite aufgelistet Quelle.
- Bureau of Indian Affairs; Finden Sie Ihre Lieferanten auf dieser Seite.

Bisher sind 18 Unternehmen auf seiner Website registriert. "

http://buyindianact.org/

http://buyindianact.org/buy-indian-act-participants/

http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2015/03/12/one-natives-enterprising-plan-keep-tribal-resources-within-community-159562

Contributing business writer Lynn Armitage
is an enrolled member of the Oneida Tribe of Indians of Wisconsin.


___________________________________________________

In Sachen Unternehmertum in Indian Country siehe auch diesen Artikel

Es geht vorwärts ; Moving On Up: This Week's Promotions, Hirings and Transitions in the Business/Gaming World”

http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2015/03/23/moving-weeks-promotions-hirings-and-transitions-businessgaming-world-159719
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » Mi 15. Apr 2015, 16:13

Fortsetzung zum Artikel :

"Moving On Up: This Week's Promotions, Hirings and Transitions in the Business/Gaming World"

http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2015/04/14/moving-weeks-promotions-hirings-and-transitions-businessgaming-world-160007

Wendell Long, Choctaw, war ( bzw. ist noch bis Ende des Monats) General Manager des Little River Casinos,
und brachte sich in großem Umfang bei der beispiellosen Ära der Planung und Entwicklung für das Unternehmen ein.
Er wird nun das Casino Resort in der Nähe von Seattle, Washington übernehmen.

Pam Toscano , Pechanga Band of Luiseno, Kalifornien,
ist die neue Vice Präsidentin für Lebensmittel- und Getränke des Pechanga Resort & Casinos

Siehe auch :
http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2015/04/10/native-woman-named-vp-food-beverage-pechanga-resort-casino-159961

Pamala Silas , Menominee Tribe of Wisconsin,
ist Geschäftsführerin ` of the National American Indian Housing Council`:
http://www.naihc.net/

die eine Schlüsselrolle bei der Durchsetzung des NAHASDA Programmes haben:
http://portal.hud.gov/hudportal/HUD?src=/program_offices/public_indian_housing/ih/codetalk/nahasda
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » Mo 11. Mai 2015, 22:40

Indian Country Today Media Network hat wieder seine Liste von Ureinwohner Unternehmens Führungskräften,
Managern, Anwälten, Vorständen u. medizinischen Fachkräften, etc.,
d.h. die Bewegung in die Führungsetagen bringen, ergänzt :


- Kimberly Teehee, ehemalige Senior Policy Advisor für Native American Angelegenheiten
unter Präsident Obama, wurde im April als aktuelle Vize-Präsidentin von Sonderprojekten für die Cherokee Nation Unternehmen,
in die Greater Tulsa Area Indian Affairs Kommission berufen.

http://www.nativetimes.com/index.php/life/people/11420-teehee-named-to-greater-tulsa-area-indian-affairs-commission


- Der Mohegan Stamm der amerikanischen Ureinwohner von Connecticut hat
Tod Pike als „President of KÔTA, A Mohegan LDI Enterprise, and chief sales officer of LDI Color ToolBox“ berufen.
Pike war zuvor Senior Vice Präsident von Samsung Electronics America.

http://www.hartfordbusiness.com/article/20150504/NEWS01/150509988

- Gov. Jay Inslee (D-WA) hat Chris Stearns von der Navajo Nation erneut bestätigt
für die Washington State Gambling Commission (WSGC). Stearns wurde schon im Jahr 2013 dafür ernannt und wird nun bis 2021 ihr dienen.

http://www.indianz.com/IndianGaming/2015/05/05/navajo-lawyer-reappointed-to-w.asp


Quelle :
http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2015/05/11/moving-weeks-promotions-hirings-and-appointments-businesscorporate-world-160317
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » Di 12. Mai 2015, 22:46

Neueröffnung der Native Boutique " Sage & Silver "
in der Main Street von Rapid City :


Der Großteil der Geschäfte in der historischen Innenstadt von Rapid City werden traditionell
von Nicht-Native American Business-Inhabern geführt.

Vor kurzem erkannte eine Ureinwohner Familie die Notwendigkeit für ein Unternehmen der lokalen Angebote
von Native Kunst und Native American Artikeln (in Verbindung von Tradition und Moderne)
an diesem Standort.

Good Day Giago (Arikara- Hidatsa) eröffnete das Geschäft mit ihrer Schwester Vanessa Frank und ihrer Mutter Deborah Painte.
Sie selber ist Absolventin des Instituts für American Indian Arts in Santa Fe, NM (2013) und ihre Kunstwerke sind inzwischen selber
in namhaften Ausstellungen und Museen zu sehen bzw. sind auch bei Privatsammlern bekannt und geschätzt.

https://www.facebook.com/sageandsilver

http://www.indianz.com/News/2015/017419.asp

http://nativenewsonline.net/currents/native-owned-business-in-downtown-rapid-city-announces-grand-opening/


Lauren Good Day Giago
https://www.facebook.com/laurengooddaygiagoart
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » Di 12. Mai 2015, 23:06

South Dakota Indian Business Alliance (SDIBA)

SDIBA is a group of community partners committed to growing Indian business in South Dakota.
Our mission is to enhance Indian Business development by leveraging partnerships and resources of diverse institutions and organizations.



Die halbjährlichen ´South Dakota Indian Business Conference´ ist die wichtigste Veranstaltung
der Native Wirtschafts Entwicklung in South Dakota!

Die Konferenz 2015 , unter dem Motto "expandierende Volkswirtschaften in New Native America", wird Hunderte von Tribal-, Lokal- und Landesregierungen,
Vertreter von Programmen, Praktiker, politische Entscheidungsträger, Kreditgeber, Erzieher, gemeinnützige Organisationen, Vertreter,
Förderer und Unternehmer zusammenbringen, mit Schwerpunkt auf den Aufbau von indianischen Geschäften in South Dakota.

http://www.sdibaonline.org/

https://www.facebook.com/sdibaonline


Beispiel - Konferenzbroschüre 2015:
(18.- 20.05.2015 in Deadwood)

http://www.sdibaonline.org/docs/SDIBC_2015_Brochure_web.pdf
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » So 4. Okt 2015, 13:24

REDW wird wieder Gastgeber der
Tribal Finanz-Konferenz in Scottsdale“ am 12. u. 13. November 2015 sein.


Die jährliche Veranstaltung, jetzt im 6. Jahr in Folge, wird durch REDW organisiert,
einer der 10 größten und angesehensten Certified Public Accounting und Unternehmensberatungen
im Südwesten und bekannt für seinen Service für die Stämme.

Der Hauptredner der Konferenz wird Notah Begay III sein. Notah Begay (einzige Vollblut Indainer im Golfprofisport,
d.h. zur Hälfte Navajo, ein Viertel San Felipe und ein Viertel Isleta. )

Er ist ein vierfacher PGA TOUR Sieger und bekannt für sein Engagement für die Arbeit mit Stammesgemeinschaften.
(Im Jahr 2002 begann Begay mit seiner NB3 Beratung, einer Full-Service-Golfplatz-Entwicklungs Firma, die einige der anerkanntesten Golfplätze auf Ureinwohnerländern aufgebaut hat.
Im Jahr 2005 startete Begay mit seiner NB3 Foundation, um Übergewicht zu bekämpfen und Typ-2-Diabetes bei der indianischen Jugend:
http://www.nb3foundation.org/
Zusätzlich ist Begay noch der Gründer von KivaSun Foods, einem Native Unternehmen für natürliche Nahrungsmittel der Native American für einen globalen Markt:
http://www.kivasunfoods.com/


https://www.facebook.com/pages/Notah-Begay-III/133563119994013?sk=wall

Die Konferenz bietet auch viele hochrangige Gastredner. (Unter ihnen ist Dr. Veronica Tiller, ein bekannter Historikerin, Autorin, Rednerin und die zeitgenössische Autorität
auf dem Gebiet heutiger Wirtschaftsentwicklung der Indianerstämme. )


Mehr als 100 Mitglieder des Rates, Finanzen und HR Führungskräfte, Compliance und Investment Manager, Rechtsanwälte und andere Fachkräfte in den Stammesführungspositionen,
werden zur diesjährigen Konferenz erwartet, die im Talking Stick Resort, einem stammeseigenen Four Diamond Casino Hotel in Scottsdale stattfinden wird.

http://azbigmedia.com/ab/finance/redw-host-tribal-finance-conference-scottsdale

Themen der Konferenz siehe:

http://www.redw.com/events-wrapper.php?Page=tribalconference
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Re: Wirtschaftsförderung in Indian Country

Beitragvon Elk Woman » Mo 26. Okt 2015, 00:00

Gary 'Litefoot' Davis
(Präsident und CEO des National Center for American Indian Unternehmensentwicklung -
NCAIED)


erhält den " Special Recognition Award des Department of Commerce"


Die Auszeichnung erfolgt in Anerkennung für sein Engagement für die Native American Wirtschaftsunternehmen.
Das Nationale Zentrum für indianische Unternehmensentwicklung (NCAIED) ist eine 501 (c) (3) Non-Profit-Organisation,
mit über 40 Jahren der Unterstützung von Indianerstämmen und ihren Unternehmen und deren Geschäfts- und Wirtschaftsentwicklungen.

Präsident Obama hat die Woche vom 18. bis 24. Oktober zur National Minority Enterprise Development (MED) Woche erklärt.



http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2015/10/22/gary-litefoot-davis-receives-special-recognition-award-department-commerce-162191

http://ncaied.org/2015/10/20/ncaied-president-and-ceo-gary-davis-to-receive-national-directors-special-recognition-award-from-department-of-commerce/

http://ncaied.org/
"No man is an Iland, intire of itselfe
(John Donne)
Benutzeravatar
Elk Woman
Forenteam
Forenteam
 
Beiträge: 3770
Registriert: So 2. Nov 2008, 19:54
Wohnort: Kiel ( Schleswig-Holstein)

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Wirtschaft, Gesundheit, Bildung, Soziales und Selbsthilfe

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron